Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NORDAFROST - Back To The Shores Of Grey
Band NORDAFROST
Albumtitel Back To The Shores Of Grey
Label/Vertrieb Heavy Horses Records
Homepage www.nordafrost.de
Verffentlichung 03/2008
Laufzeit 47:27 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach dem 2004er Debt "North Arise" und der 2006er Split mit UNLIGHT setzen die deutschen Black Metaller NORDAFROST mit "Back To The Shores Of Grey" zu ihrem zweiten Wurf an. Wie beim Vorgnger setzen die Mannen auf Black Metal ohne viel Firlefanz, heit Keyboards und hnliche Ballaststoffe sucht man nach wie vor vergebens. NORDAFROST kommen mit ihrer bodenstndigen Mucke aber auch ohne weit genug, denn die sirrenden Riffs und der druckvolle, nicht berproduzierte Sound tun ihr briges, um Anhngern der schwarzen Wurzel ein diabolisches Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Das gelingt auch mit den hinterhltigen Melodien, die sowohl im Mid- als auch im Uptempo die Balance zwischen Eingngigkeit und Brutalitt zu wahren wissen. Auch wenn auf "Back To The Shores Of Grey" gerne mal ungestm los geschreddert wird, ist man dem moderaten Tempo nicht abgeneigt, so dass Tracks wie das Highlight "Aversion" heftige Angriffe auf die Nackenmuskulatur starten knnen. Am Mikro herrscht derweil halbwegs typisches Gegeifer, das auf der einen Seite einen Tacken mehr Aggression und auf der anderen ein bisserl mehr Abwechslung htte vertragen knnen.
Wie beim Debt machen NORDAFROST auch auf ihrem Zweitwerk wieder zeitlosen Black Metal, der zwar immer noch keinen Innovationspreis abstauben wird, aber erfrischend ehrlich ist und ohne bertriebenes Evil-Gehabe auskommt.
   
<< vorheriges Review
E-FORCE - Modified Poison
nchstes Review >>
SOILENT GREEN - Inevitable Collapse In The Presence Of C [...]


 Weitere Artikel mit/ber NORDAFROST:

Zufällige Reviews