Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AYREON - Elected EP
Band AYREON
Albumtitel Elected EP
Label/Vertrieb Inside Out Records
Homepage www.ayreon.com
Verffentlichung 25.04.2008
Laufzeit 13:58 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Arjen Anthony Lucassen neues Prog-Konzept Album "01011001" seiner Band Ayreon erschien zufllig am selben Tag wie die neue Avantasia Scheibe von Tobias Sammet. Zufall? Viele haben nicht daran geglaubt, zumal auch Snger wie Bob Catley und Jorn Lande auf beiden Alben mit ihren Stimme brillierten. Sammet und Lucassen kannten einander nicht, wurden aber in Interviews immer wieder aufeinander angesprochen, was beide mit der Zeit verstndlicherweise nervte. Als Lucassen noch mitbekam, dass Alice Cooper auf der neuen Avantasia Scheibe gesungen hat, sind ihm laut Promozettel und wie auf in der CD zu lesen ist die Sicherungen durchgebrannt und er sendete eine nicht sehr freundliche Mail an Sammets Myspace Seite, die dieser niemals erhalten hat. Irgendwie ergab sich doch ein Mailkontakt und eine Zusammenarbeit ist das Ergebnis. "Elected EP" ist der Titel der neuen Maxi, die mit einem Zeitungsartwork die Pressesticheleien mit der Schlagzeile "Ayreon Vs. Avantasia" auf die Schippe nimmt. Auf der Rckseite befindet sich wie gesagt auch ein informativer Text wie die Zusammenarbeit zustande gekommen ist und Linenote zu jedem Song. Klasse! Der Titelsong ist wie Kenner wissen eine berhmte Alice Cooper Nummer von 1973, die sich beiden Musikanten am Gesang teilen. Die Instrumente hat alle Lucassen eingespielt. Die Nummer klingt spontan, hat Esprit und macht echt Laune, ist aber nicht der von mir erwartete berhammer. Das liegt vielleicht an der recht spontanen Entstehung des Songs und der Tatsache, dass die Drums tierisch nach Drumcomputer klingen.
Meiner Meinung nach ist die nchste Nummer der CD viel interessanter. Im Rahmen der Promoaktivitten zum neuen Album spielten Ayreon ein paar Akustikshows. Arjen an der Gitarre und die Sngerin Marjan Welman (neuerdings bei Autumn) erzeugen Gnsehaut und zeigen, dass dies auch eine andere Seite von Ayreon ist. Davon htte ich mir mehr Songs auf der EP gewnscht!
Der dritte Songs "Ride The Comet" ist die Studioversion vom aktuellen Album. Das htte nicht sein mssen. Song Nr. 4 ist "Day Six : Childhood" vom fantastischen "Human Euqation" Album. Die alternative, quasi neue Version ist jetzt nur mit Gesang von Marjan, Piano, und Drums und klingt natrlich anders. So "abgespeckt" sind Ayreon einfach klasse!
Mr Lucassen htte mich und seine fanatischen Fans noch glcklicher gemacht, wenn er mehr von diesen akustischen Leckerbissen auf diese Maxi gepackt htte und diese so auf 30 Minuten z.B. gestreckt htte. So ist das Teil ganz gut, aber recht kurz.
   
<< vorheriges Review
GODS OF EMPTINESS - Consumption is Freedom?
nchstes Review >>
STEREO INN - Welcome To The Stereo Inn


 Weitere Artikel mit/ber AYREON:

Zufällige Reviews