Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CIRCLE II CIRCLE - Delusions Of Grandeur
Band CIRCLE II CIRCLE
Albumtitel Delusions Of Grandeur
Label/Vertrieb AFM Records
Homepage www.circle2circle.net
Alternative URL www.myspace.com/circleiicircle
Verffentlichung 25.04.2008
Laufzeit 45:03 Minuten
Autor Sabine Jordan
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Also richtig schne Cover gab es ja von Circle II Circle eh noch nicht, aber das hier schlgt die vorherigen in seiner Hsslichkeit. Die Burg- oder Klosterruine im Hintergrund geht ja noch, aber ich habe selten einen so schlecht gezeichnetes Gesicht gesehen, wie das von dem Mnch auf dem Cover von "Delusions Of Grandeur" und an der Produktion hat man offensichtlich auch noch gespart. Und wollte ich mich gerade noch freuen, dass das mal keine Voice-Over-Promo ist, so ziehe ich trotzdem gleich wieder eine Fresse, weil mal hier zum Kopierschutz 99 Tracks gebastelt hat, die ich mir jetzt auch leider nicht in jedem Player anhren kann, weil es beim bergang von einem Track zum anderen holpert. Nervig, genauso wie diese Single-Auskopplungssache, wer bitte kauft ernsthaft die 4-Track-EPs von Circle II Circle? Egal,es gibt trotzdem auch dieses mal eine, nmlich von "Every Last Thing", dabei gefllt mir der Opener "Fatal Warning" viel besser, denn der ist meiner Ansicht nach einer der besseren Stcke auf dem Silberling. Die Musik ist zwar nicht schlecht und dass Zak ein guter Snger ist wissen wir, aber ganz ehrlich hat mir die erste Circle II Circle wesentlich besser gefallen. Das Debut hatte noch die Power von Savatage, was sicher auch dem Mitwirken von Chris Caffery und Jon Olvia zu verdanken war, nur leider ist davon hier nichts mehr zu hren. Von den Savatagejungs ist auch lange keiner mehr dabei, die Tummeln sich lieber in der Band von Jon Oliva oder beim Trans-Siberian-Orchestra, letzteres ist sowieso wesentlich ertragreicher, darum warten wir wohl auch vergeblich auf eine neue Savatage-Scheibe. Auf "Delusions Of Grandeur" finden sich hauptschlich recht schlaff klingende Midtempo-Stcke und Schnulzen, bei denen Zak sein gesangliches Talent berhaupt gar nicht voll zum Ausdruck bringen kann. Ich vermisse Songs wie "Watching in Silnce" und berhaupt Songs, bei denen sich vom Tempo und der Struktur her etwas verndert. Damit ist das eine CD, die ich nicht haben muss, auch wenn ich Zak Steven immer gerne mochte und er ein guter Snger ist. "Delusions Of Grandeur" ist fr mich eine mittelmige bis ganz nette Scheibe, so richtig znden tut sie leider nicht, ich glaube auch nicht, dass ich sie mir noch mal anhren muss.
   
<< vorheriges Review
VIRGIN STEELE - Noble Savage (Re-Release)
nchstes Review >>
ENDHAMMER - Hafenklang


 Weitere Artikel mit/ber CIRCLE II CIRCLE:

Zufällige Reviews