Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SCHANDMAUL - Anderswelt
Band SCHANDMAUL
Albumtitel Anderswelt
Label/Vertrieb F.A.M.E. Recordings
Homepage www.schandmaul.de
Alternative URL www.myspace.com/schandmaulmusic
Verffentlichung 04.04.2008
Laufzeit 52:04 Minuten
Autor Roland Wohde
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wo Schandmaul draufsteht ist auch Schandmaul drin. So liefert die Truppe einmal mehr ein rundum gelungenes Scheibchen ab, das Fans der Band erneut bedenkenlos abgreifen knnen. Diejenigen, die bislang nichts mit dem Folkrock der Sddeutschen anfangen konnten, werden wohl auch weiterhin keine Freunde des Sextetts werden. Im Grunde genommen also alles beim Alten. Dennoch kann man feststellen, dass die Stimmung der Scheibe im Ganzen ernster ist als in der Vergangenheit. Besonders in den Texten findet man fter als bisher von der Band gewohnt Inhalte ohne Happy End. Natrlich wird hier nicht wirklich Trbsal geblasen und es gibt auch einfache locker-flockige Gute-Laune-Nummern wie etwa "Missgeschick", aber es weht schon ein anderer Wind als noch vor einigen Jahren. Auch die Verbundenheit mit der Letzten Instanz beschrnkt sich nicht nur auf die Gastbeitrge von Benni Cellini in einigen Songs, sondern hinterlsst auch in Bezug auf die Atmosphre ihre Spuren.
Grnde genug also, sich ber die neue Scheibe zu freuen, auch wenn vielleicht nicht alle Songs direkt ins Ohr flutschen. An der Produktion liegt dies aber in keinem Fall, denn die tnt noch runder und krftiger als in der Vergangenheit. So kann`s weitergehen.
   
<< vorheriges Review
KILLING GLANCE - My Prison
nchstes Review >>
GUN BARREL - Outlaw Invasion


 Weitere Artikel mit/ber SCHANDMAUL:

Zufällige Reviews