Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ALBERTO RIGONI - Something Different
Band ALBERTO RIGONI
Albumtitel Something Different
Label/Vertrieb Lionmusic
Homepage www.albertorigoni.net
Verffentlichung 15.02.2008
Laufzeit 51:25 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Alberto Rigoni spielt hauptberuflich Bass. Das kann er wirklich gut. Bedenkt man sein jugendliches Alter -Alberto wurde '81 geboren- kann er das sogar verdammt absolut total unglaublich gut. Wer die italienischen Progrocker TWINSPIRITS kennt, wei das. Und wer es bei ihnen doch nicht gemerkt hat, kann sich jetzt auf Signore Rigonis Soloalbum "Something Different" die Vollbedienung reinzerren.
So ausgefeilt und brilliant Albertos Bassspiel sein mag- ich finde es schlicht unhrbar. Die sprlich eingesetzten begleitenden Instrumente stehen immer in gebhrendem Abstand und geben ihm gengend Freiraum, sich und seine schnellen Finger zu prsentieren. Einzige Ausnahme bilden hier die Titel "BASSex" (Absolut kultverdchtig, zugegeben. *sthn*) und "Roller Coaster", auf denen jeweils jemand singt.
Fr mich verschwimmen hier die Grenzen zwischen Musizieren und Sport; ein solches Griffbrettgewichse -man verzeihe mir die Wortwahl, aber genau das ist es- ist fr normale Ohren schlicht nicht zumutbar. Instrumentalfetischisten und Basslehrer knnen bei diesem Album zuschlagen, alle anderen bei Alberto persnlich- wenn sie ihm begegnen sollten.
   
<< vorheriges Review
CAVALERA CONSPIRACY - Inflikted
nchstes Review >>
LOST MOON - King Of The Dogs


 Weitere Artikel mit/ber ALBERTO RIGONI:

Zufällige Reviews