Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SUPERNICHTS - Fixpunkte und Bojen
Band SUPERNICHTS
Albumtitel Fixpunkte und Bojen
Label/Vertrieb Impact Records/Brokensilence
Homepage www.supernichts.de
Verffentlichung 11.04.2008
Laufzeit 56:44 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
SUPERNICHTS zhlen vermutlich zu den sprichwrtlichen rheinischen Frohnaturen. Vier nicht mehr ganz so junge Herren, die in geschmacklosen Hemden posieren und simplen bis anspruchslosen Punkrock mit meist sinnbefreiten deutschen Texten spielen mgen zum Karneval in Kln ein groer Spa sind. Aus der Dose wirkt "Fixpunkte und Bojen" jedoch so lustig wie ein Eimer Eiswasser, der einem an einem heien Sommertag beim gemtlichen in-der-Sonne-Dsen auf die Plautze gekippt wird. Warum die Herren Achim Arschloch, Harry Krischner, Frank Franksen und Jim Pansen -so die im Booklet verzeichneten Nachnamen der vier- die Not zur Tugend machen und wenig einfallsreiches Geschrammel zum Spafaktor erklren, wei ich nicht. Vielleicht entbehre ich auch einfach den Sinn fr solchen Humor und finde die Platte doof, weil ich die Band nie live gesehen habe. Und auch den ganzen rheinischen Karnevals-Kappes so toll finde wie 'ne Wurzelbehandlung am frhen Morgen. Empfehlen kann ich das hier beim besten Willen nicht.
   
<< vorheriges Review
BLOOD RED ANGEL - Abyssland
nchstes Review >>
MAFUBA - Nothing Comes To An End


 Weitere Artikel mit/ber SUPERNICHTS:

Zufällige Reviews