Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEZPERADOZ - An Eye for An Eye
Band DEZPERADOZ
Albumtitel An Eye for An Eye
Label/Vertrieb AFM Records
Homepage www.dezperadoz.com
Verffentlichung 11.04.2008
Laufzeit 51:48 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Heidelberger Alex Kraft ist Kopf und (sorry fr's Wortspiel) treibende Kraft hinter den DEZPERADOZ. Eigentlich wollte er wohl mal Jazzgitarrist werden. Deswegen begann er 1993, am Musician's Institute in Los Angeles Jazz zu studieren. Keine Ahnung, weshalb er sich zwischenzeitlich umentschieden -ich wrde sogar sagen, zum besseren gekehrt- hat, aber eigentlich ist das unerheblich. Fakt ist, dass die von ihm und SODOMs Tom Angelripper ins Leben gerufene Band DEZPERADOZ (damals noch DESPERADOS) mittlerweile ihr drittes Album verffentlicht. Die einzigartige Mischung aus Wildwestflair, Ennio Morricone-Zitaten und derbem, Zakk Wylde-beeinflusstem Gitarrenspiel zndet auch auf "An Eye For An Eye", dessen Titel an alttestamentarische Wstenjustiz im Heiligen Land erinnert. Alex hierzu:

"Mit 'An Eye For An Eye' erzhle ich die Geschichte eines zum Tode Verurteilten, der 1898 nach dem ihm anerzogenen Grundstzen von Religion aus Rache seinen Freund erschoss und dafr vom Staat zum Tode verurteilt wurde. Er hatte im Namen der Religion gettet und wurde auch im Namen Gottes zum Tode verurteilt. Keine Religion, kein Glaube, kein Gott kann Zwang, Brutalitt, oder Mord, egal in welchem Gottesnamen gutheien. Der Wahn des Glaubens, untermalt mit Gewalt und Frust ist der Aufhnger allen bels."

Es ist einfach toll, wenn jemand eine klare Botschaft hat, diese formulieren und geschickt umsetzen kann und dies auerdem zur rechten Zeit macht- bedauerlicherweise sind auch in unserem Jahrtausend Religion und mangelnde Kommunikation ber die jeweiligen Ansichten Anlass von Missverstndnissen, Streit und Gewalt.
Der katholische Theologe und Papstkritiker Hans Kng ist der Ansicht, dass es auf dieser Welt nur Frieden geben kann, wenn Frieden zwischen den Religionen besteht. Dass man im Prinzip alles zum Gegenstand quasireligiser berwertung machen kann (z.B. Bodenschtze, natrliche Ressourcen), zeigt z.B. der aktuelle Konflikt im Irak, der zwar aufgrund handfester finanzieller Interessen begonnen wurde, gern aber mit der "feindlichen Religion" Islam begrndet wird.
Im Koran heit es allerdings: "Gott wird die Menschen zum Frieden fhren. Wenn sie auf Ihn hren, so wird Er sie aus der Dunkelheit des Krieges zum Licht des Friedens fhren."
Doch das nur nebenbei. Ich wei nicht ob Alex sich mit religionsphilosophischen Schriften auseinandergesetzt hat oder hier einfach Gedanken umgesetzt hat, die ihm morgens beim Zeitunglesen kamen. Fakt ist, dass er hier ein ganz heies Eisen anpackt und dieses auch musikalisch sehr ansprechend umgesetzt hat.
Ein von Herrn Angelripper per Mikro veredelter Song sowie zwei Covers ("Riders On The Storm" von THE DOORS und Johnny Cashs "25 Minutes To Go") runden "An Eye For An Eye" ab und machen es zum groen Spa fr Fans von solidem, gitarrenlastigem Metal. Und auerdem fr Fans von Ennio Morricone, Sergio Leone und vielleicht sogar Clinto Eastwoodone. Super Sache!
   
<< vorheriges Review
STAR OF ASH - The Thread
nchstes Review >>
MYLAND - No Man's Land


 Weitere Artikel mit/ber DEZPERADOZ:

Zufällige Reviews