Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MIRROR OF DECEPTION - Conversion
Band MIRROR OF DECEPTION
Albumtitel Conversion
Label/Vertrieb Miskatonic Foundation
Homepage www.mirrorofdeception.de
Verffentlichung 2003
Laufzeit 25:21 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Doom-Metal und seine Bands fristen seit jeher popularittstechnisch eher ein Schattendasein. Bisher haben es nur wenige Bands geschafft, sich einen relativ groen Bekanntheitsgrad zu erspielen. Hierbei spreche ich von Bands wie SAINT VITUS, PENTAGRAM und THE OBSESSED. Diese groen Fustapfen zu fllen, ist denkbar schwer. Das ist letztes Jahr nur den Italienern DOOMSWORD mit ihrem ber-Album "Resound The Horn" gelungen. Aber es tut gut zu wissen, dass es auch noch Bands wie MIRROR OF DECEPTION gibt, die auch in deutschen Landen die Fahne des Doom-Metal hochhalten. Der hier vorliegende Release "Conversion" ist der nunmehr vierte in der Bandgeschichte in Gestalt einer 6-Track Mini-CD. Abzglich der In- und Outros bleiben netto vier bleischwere Doom-Hymnen, die ohne Umschweife direkt den Weg in die Hrmuscheln finden. Geschwindigkeitstechnisch bleibt das Gaspedal unangetastet - man hlt sich halt an das Doom-Geschwindigkeitslimit. Das tut den Songs hrbar gut, denn nur so kann emotionale Tiefe, die den Doom ausmacht, transportiert werden. Insgesamt wirk das Songmaterial gut durchdacht und hat keine nennenswerten Lngen, die den Hrgenuss merklich schmlern. Und mit dem Titeltrack "Conversion" haben MIRROR OF DECEPTION einen echten Hammersong auf CD gebannt! Bei diesem usserst schmackhaften Appetithppchen bin ich schwer gespannt auf das nchste Full-Length Album gespannt" Mein Interesse haben sie jedenfalls geweckt. Beide Daumen hoch!!!
   
<< vorheriges Review
MIND'S EYE - A Work Of Art
nchstes Review >>
MISERY INDEX - Overthrow


 Weitere Artikel mit/ber MIRROR OF DECEPTION:

Zufällige Reviews