Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE TRUE SYMPHONIC ROCKESTRA - Concerto In True Minor
Band THE TRUE SYMPHONIC ROCKESTRA
Albumtitel Concerto In True Minor
Label/Vertrieb Fastball Music
Homepage www.tsr-project.com
Verffentlichung 28.03.2008
Laufzeit 58:35 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Die Idee, dass drei Tenre die besten Lieder der wahren "3 Tenre" noch einmal intonieren sollen, mag so prickelnd nun nicht sein. Ist einer der drei auserwhlten allerdings James LaBrie (Dream Theater), dann wird es fr einen Teil der Metalwelt interessant. Zusammen mit den beiden Klassiktenren Thomas Dewald und Vladimir Grishko firmiert der Metalakrobat als "The 3 Rock Tenors" und macht sich ans traditionelles Liedgut wie "Nessum Dorma", das weit besser rberkommt als bei MANOWAR oder "Tonight" aus dem Musical "West Side Story". Was soll man als Metalfan hier gro sagen. Drei Ausnahmesnger prsentieren 21 Lieder verschiedener Stilrichtungen, mit denen sich auch schon die Meister Domingo, Carreras und der krzlich verstorbene Pavarotti intensiv auseinander gesetzt haben. Ein Mann in den Dreiigern, wie ich es bin, wei ein solches Unterfangen zu schtzen und geniet an einem strmischen Sonntagmorgen dieses Hrspiel mit einem guten Glas Rotwein in der Hand. Dass die Idee wohl etwas von den SAVATAGE Recken abgekupfert ist, die um die Weihnachtszeit als TRANS SIBIREAN ORCHESTRA die amerikanische Welt unsicher machen, steht wohl auer Frage. Doch sind hier Genussmenschen gefragt, die begriffen haben, dass Metal und klassische Musik durchaus die selben Ursprnge haben knnen und Operntenre auf der anderen Seite auch klasse Metalsnger wren. Ich habe das Album genossen, wenn auch nicht alle Songs meinen Erwartungen entsprochen haben. Aber bei "Dein Ist Mein Ganzes Herz" oder "La Donna Et Mobile" kann es keine zwei Meinungen geben.
   
<< vorheriges Review
DATURAH - Reverie
nchstes Review >>
JON OLIVA'S PAIN - Global Warning


Zufällige Reviews