Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CARNAL DECAY - Carnal Pleasures
Band CARNAL DECAY
Albumtitel Carnal Pleasures
Label/Vertrieb Fastbeast Entertainment
Homepage www.carnaldecay.com
Verffentlichung 14.08.2006
Laufzeit 30:23 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
2006 erschien bereits das Debt "Carnal Pleasures" der Schweizer Todesmetaller CARNAL DECAY, hat aber erst krzlich den Weg in meinen CD-Player gefunden. Dass es da erstmal hngen geblieben ist, liegt schlicht und einfach daran, dass die seit 2002 bestehende und seit 2003 im konstanten Line-up lrmende Formation wei, wie gepflegter Krach zu klingen hat! Whrend man im Booklet anatomische Zeichnungen samt Beschriftung bewundern kann, schraubt uns das Trio bei schn krachend-druckvollem Sound nach allen Regeln der Kunst die Rbe runter. Ein Schelm, wer bei den knppelharten Maschinengewehr-Blasts, den Bass-geschwngerten Breaks und den tiefen Growls an CANNIBAL CORPSE denkt, aber wer mit solch einer Wu(ch)t zur Sache geht, darf auch gerne mal den ein oder anderen Einfluss durch das Massaker blitzen lassen. Trotz allem Geballer wissen CARNAL DECAY genau, wie ein strukturierter Death Metal-Kracher zu klingen hat und schreiben dementsprechend brutale und schlssige Songs zugleich. Damit es nicht langweilig wird, werden bei Bedarf Magen-erschtternde Bass-Schlge gezndet oder tonnenschwere Grooves ("Lust For Gore" - geiler Titel, geiler Song) aufgefahren, selbst vor einem kurzen Auftakt mit klaren Gitarren in "Misanthropic Deeds" schrecken die Eidgenossen und die Eidgenssin nicht zurck.
Trotzdem regiert auf "Carnal Pleasures" das pure Brett, das jeden Freund amerikanischen Death Metals in der Schnittmenge frhe CC und von mir aus PROPHECY, mit denen CARNAL DECAY letzten Herbst auf Tour waren, begeistern wird. Bei der Spielzeit, die zudem noch mit dem Bonus-Track "Ignorance" gestreckt wurde, hat man sich allerdings nicht gerade mit Eingeweiden bekleckert.
   
<< vorheriges Review
EXCITER - Thrash Speed Burn
nchstes Review >>
ROOT - Daemon Viam Invenient


 Weitere Artikel mit/ber CARNAL DECAY:

Zufällige Reviews