Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FOREVER SLAVE - Tales For Bad Girls
Band FOREVER SLAVE
Albumtitel Tales For Bad Girls
Label/Vertrieb Wacken Records / SPV
Homepage www.foreverslave.com
Verffentlichung 04.04.2008
Laufzeit 48:27 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Forever Slave klingt richtig scheie! So ein Bandname ist purer Klischeemist und wenn die trllernde Frontelfe dieser spanischen (!) Gothic Metal Band sich dann auch noch Lady Angellica (!) tituliert und (meine Meinung) herzlich unerotische, langweilige Bilder von sich als Gothic Model im Netz verffentlicht (www.ladyangellyca.com ), musste ich anhand dieser knstlichen, grell geschminkten Plastikvisage, dem unsagbar dmlich-kitschigen Cover und dem peseudo-verruchten Albumtitel "Tales For Bad Girls" mehr als einmal herzlich lachen.
Musikalisch ist die Chose durchaus nett anzuhren, was aber nichts heit, da Forever Slave dem ausgelutschten Genre der weiblich gefronteten Gothic Metal Bands keine neuen Impulse oder gar spannende Songs liefern knnen. Alle 12 Songs sind ordentlich produziert, klingen aber wie schon irgendwo mehrfach gehrt und Frau Angy ist eine Mischung aus smtlichen Chanteuesen des Genres samt Teilzeitmnnchens als Sidekick. Da Titel wie "GothiX Girls" und "Kristin A.I.D.S." nur plakativ-peinlich klingen, frage ich mich allen Ernstes, ob Forever Slave vielleicht doch eine Comedyband sind und ich das alles nicht kapiert habe. Wenn eine Band laut Infoschreiben Texte ber gleichgeschlechtlichen Sex, verbotene Beziehungen, Pderasten, Cybersex und Aids hat, dann erfllen sie alle Klischees, die spieige Metalfans ber die Gothic Szene haben: Da geht es nur ums Pimpern!
Klischee-Gothics, die eine zweitklassige Version von Bands wie Within Temptation, Edenbridge und deren Epigonen haben wollen sind hier mehr als richtig! Hrer denen Liv Kristine zu nervig ist, sollten hier erst gar nicht reinhoren.
Wer sich nun noch fragt, was Wacken Records ist, dass sind logischerweise die Macher des "WOA", deren seit Jahren aktives Label Armageddon Music einfach in den prestigetrchtigeren Name umbenannt wurde.
   
<< vorheriges Review
ZIMMERS HOLE - When You Were Shouting At The Devil... W [...]
nchstes Review >>
EXCITER - Thrash Speed Burn


 Weitere Artikel mit/ber FOREVER SLAVE:

Zufällige Reviews