Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STORMLORD - The Legacy Of Metal
Band STORMLORD
Albumtitel The Legacy Of Metal
Label/Vertrieb Scarlet Records
Homepage www.stormlord.net
Verffentlichung 22.02.2008
Laufzeit 67:21 & 66:59 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
STORMLORD, die italienische Institution fr majesttischen Epic Metal, der ausgestattet ist mit extremen Black Metal Vocals, treiben mittlerweile seit 17 Jahren ihr Unwesen in der Szene. Die 17 ist nun nicht gerade eine Jubilumszahl, aber natrlich kann jede beliebige Band ein Album zum 20. oder 30. Jahrestag rausbringen, so fllt zumindest der Titel der Best-Of-Scheibe aus dem Rahmen. Geboten werden dem ehrfrchtigen Fan existentielle Songs aus der ra der Rmer, die kraftvoll, mchtig und unglaublich wuchtig daherkommen. Es sind also bei weitem nicht nur die Nordmnner, die diesen Stil spielen knnen, wahrlich nicht. Es wrde nun nicht viel bringen, die einzelnen Songs durchzugehen, aber "I Am Legend", "Under The Sign Of The Sword" oder "The Gorgon Cult" wirbeln dermaen viele Wellen auf, dass jedes Schiff zu sinken droht, das den Italienern vor die Kanonen kommt. Veredelt wird das Album durch einen zweiten Silberling. STORMLORD haben als Kaufanreiz die "Live In Quebec City" Scheibe aus dem Jahre 2006 beigefgt. Die Songtitel berschneiden sich hier natrlich, aber "Painting Blood" beispielweise ist auf der Best Of Scheibe nicht enthalten und verbreitet zustzlich doch eine Menge gute Laune im Trinkhorn. Ich finde die Italiener richtig klasse und die gelungene Verbindung der verschiedenen Stilrichtungen macht sie auch fr extremere Fans interessant. "The Legacy Of Medusa" bietet die optimale Gelegenheit, das Beste der bisherigen vier Alben und der raren EP auf einen Schlag zu bekommen und sollte in jedem Regal eines Epic-Jngers stehen, ohne Frage!
   
<< vorheriges Review
KAMELOT - Ghost Opera - The Second Album
nchstes Review >>
THE SCOURGER - Dark Invitation To Armageddon


 Weitere Artikel mit/ber STORMLORD:

Zufällige Reviews