Navigation
                
19. Februar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

SENCIROW - The Nightmare Within
Band SENCIROW
Albumtitel The Nightmare Within
Label/Vertrieb Pure Steel Records
Homepage www.sencirow.de
Verffentlichung 01.02.2008
Laufzeit 48:30 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bereits das Debt der Westdeutschen war nicht von schlechten Eltern und htte wesentlich mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. "Perception Of Fear", damals bei AFM erschienen, bot astreinen Heavy Metal, in der Schnittmenge von RAGE, BRAINSTORM oder PRIMAL FEAR. An der Ausrichtung hat sich auch auf dem neuen Album "The Nightmare Within" nichts gendert und SENCIROW bohren meist richtig dicke Bretter. Snger Daniel Seifert ist ein erstklassiger Vokalakrobat und verpasst den Songs einen zustzlichen Hrtegrad. Thorsten Ernst an der Gitarre hat einige knallharte Riffs geschmiedet und drckt somit Songs wie "God's Creation Failed" oder dem Titelsong seinen Stempel auf. Aber auch Drummer Timo Schneider und Bassmann Holger Fischer verrichten einen vorzglichen Job, der zum Glck auch von der guten Produktion untersttzt wird. Die Band steigt nach dem Intro mit "Demon Inside" uerst kompromisslos ein und erinnert mich gerade hier doch sehr an RAGE. Das schon angesprochene "God's Creation Failed" ist ein melodischer Abgehsong, der absolutes Bundesliganiveau hat. Ein absoluter Brecher ist "Bullet To The Head", der diesen garantiert bei mehrmaligem Hren durchbohrt. Zum Abschluss serviert man dann den Titelsong, der eine wahre Abrissbirne darstellt und mindestens noch einmal wieder im Player aufgerufen wird. Auch bei den Texten haben sich die Siegener so ihre Gedanken gemacht und liefern durchaus eine Auswahl an nachdenklichen Themen. Ich denke, "The Nightmare Within" erreicht noch nicht ganz die Qualitt, wie sie BRAINSTORM oder MYSTIC PROPHECY gerade abgeliefert haben, aber die Siegener sind ganz dicht an die Spitze heran gerckt und haben hoffentlich die Chance ihr Album an der Livefront zu prsentieren. Verdient htten sie es.
   
<< vorheriges Review
THOUSAND LAKES - Beyond Time And Space
nchstes Review >>
SUICIDE - The World Demise


 Weitere Artikel mit/ber SENCIROW:

Zufällige Reviews