Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NONPOINT - Vengeance
Band NONPOINT
Albumtitel Vengeance
Label/Vertrieb Bieler Bros. / Rough Trade
Homepage www.myspace.com/nonpoint
Verffentlichung 25.01.2008
Laufzeit 43:55 Minuten
Autor Pierre Lorenz
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ui! Gerade mal 5 Monate nach "To The Pain" flattert mir hier bereits das nchste NONPOINT Album auf den Schreibtisch. Die Erwartungen sind hoch, denn die besagte Vorgnger CD konnte bei mir seinerzeit ordentlich punkten.
In Sachen Artwork ist die Steigerung ja offensichtlich. Inhaltlich ist "Vengeance" deutlich runder und zugleich auch ein Stck weit zahmer ausgefallen. Klarer Fall: Die Band mchte ein breit gefchertes Publikum ansprechen und drosselt dementsprechend das Tempo. Einige der 12 Songs wirken dadurch ein wenig zu kalkuliert, andere wie "Breathe" und "March Of War" haben jedoch das Zeug zum Hit und knnten NONPOINT evtl. noch mal die eine oder andere Tr ffnen. In den Staaten luft es fr die 4 ja schon lange rund, jetzt soll Europa folgen. Ob diese Rechnung aufgeht wird sich innerhalb der kommenden Monate zeigen.
"Vengeance" ist ein erstklassig produziertes Crossover Album, tut niemandem weh und wrde somit bestimmt auch meiner kleinen Schwester gefallen. Fans von P.O.D. knnen hier bedenkenlos zugreifen und bleiben bei NONPOINT immerhin von christlichen Bekehrungsversuchen verschont.
   
<< vorheriges Review
ETERNAL FLIGHT - Under The Sign Of Will
nchstes Review >>
TILES - Fly Paper


 Weitere Artikel mit/ber NONPOINT:

Zufällige Reviews