Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FURY'N'GRACE - Tales Of The Grotesque And The Arabesque
Band FURY'N'GRACE
Albumtitel Tales Of The Grotesque And The Arabesque
Label/Vertrieb Dragonheart / SPV
Homepage www.furyngrace.com
Verffentlichung 23.11.2007
Laufzeit 67:25 Minuten
Autor Torsten Butz
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach 12 Jahren in denen die Band quasi nur den Status eines Projektes mit wechselnder Besetzung hatte, verffentlichen sie jetzt ihr erstes Album, mit Namen "TOTGATA". Snger Gabriele Grilli drfte manch einem Doom-Fan bekannt sein unter dem Namen "Nightcomer", hat er doch unter diesem Pseudonym anno 99 DOOMSWORD's selbstbetitelte Platte eingesungen. Bei F'N'G hrt man diesen frheren Einfluss ganz gewaltig heraus, doomt es doch an allen Ecken und Enden, progressiver Metal ist aber die Stil-Richtung die gespielt wird.
Es wurden Songs von betrchtlicher Lnge geschaffen, der sehr gute Track 7 "The Buried" erreicht satte 16:37 min. Aufgrund ihres Aufbaus sind die einzelnen Songs nicht leicht zu verdauen. Flotte, Gitarrenlastige, rhythmische Bereiche wechseln sich ab mit dster drckenden, ruhigen Parts, whrend ein Break das andere jagt. Es fllt schwer sich in dieses Konstrukt hineinzuhren. Eingngig ist anders. So wird also die volle Aufmerksamkeit des Hrers gefordert, damit der Faden nicht verloren geht. Whrend ich an der ganzen Platte weiter nichts auszusetzen habe, stre ich mich ein wenig am Gesang. Der will mir nicht immer so recht schmecken und an manchen Passagen tue ich mir ein wenig schwer mit dem Herrn Grilli. Wer also auf Musik abfhrt, die direkt ins Ohr geht, dem kann ich diese CD nicht empfehlen. Wem es jedoch etwas komplizierter sein darf, der sollte unbedingt mal reinhren.
   
<< vorheriges Review
THIS IS HELL - Sundowning
nchstes Review >>
TRASHCANNED - Redemption


Zufällige Reviews