Navigation
                
23. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

AJATTARA - Kalmanto
Band AJATTARA
Albumtitel Kalmanto
Label/Vertrieb Spikefarm Records
Homepage www.ajattara.fi
Alternative URL www.myspace.com/ajattara
Verffentlichung 16.11.2007
Laufzeit 36:50 Minuten
Autor Pierre Lorenz
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Groovy, echt groovy! - Denkt man noch beim ersten Song. Doch dann kommt auch schon die Ernchterung, weil hier eigentlich jeder Song gleich klingt: 3 Riffs, schleppendes bzw. Midtempo Schlagzeug und ein paar Synthies und Samples. AJATTARA kommen aus Helsinki, Finnland und haben seit 2001 bereits 4 Alben plus diverse Singles rausgebracht. "Kalmanto" ist nun Album Numero 5 mit 9 neuen Songs darauf. AJATTARA verstehen sich selbst als Depraved Black Metal Band, na gut. Bekannt wurde die Gruppe vor allem ber ihren Snger Pasi Koskinen, der frher mal bei AMORPHIS gespielt hat. Die aktuelle Platte ist ordentlich produziert und vom Sound her echt empfehlenswert. Gesungen wird ausschlielich auf Finnisch wobei mir die Parts, in denen nicht guttural sondern gar wirklich gesungen wird, tierisch auf den Zeiger gehen (um es mal vorsichtig auszudrcken).
Abwechslung wird hier, wie bereits gesagt, eher klein als gro geschrieben. Das macht natrlich nichts, wenn man auf den Stil der Gruppe abfhrt. Vergleiche sind in diesem Fall tatschlich gar nicht so einfach zu ziehen; ich wrde den dargebotenen Sound daher definitiv als individuell bezeichnen, als groovend rockenden Doom Black Metal vielleicht. Mir fehlt es jedoch eindeutig an Atmosphre, um die CD an dieser Stelle hnlich euphorisch abfeiern zu knnen, wie es Ex-Kollege Mwis bei Verffentlichung der beiden Vorgngeralben getan hat.
Im Zweifelsfall solltet ihr selbst mal reinhren.
   
<< vorheriges Review
ICARUS WITCH - Songs For The Last
nchstes Review >>
REDRUM - No Turning Back


 Weitere Artikel mit/ber AJATTARA:

Zufällige Reviews