Navigation
        
30. Jul 2014 - Uhr
 
Startseite Die Geschichte von MY REVELATIONS Verlosungen News Das Neuste auf MY REVELATIONS Konzertdatenbank CD Reviews DVD Reviews Film Reviews Live Reviews Lesestoff Die Kolumne Interviews Die schlimmsten Cover aller Zeiten! Die schlimmsten Poser wo gibt! My Revelations @ Facebook YouTube-Channel Kontakt Das Team von MY REVELATIONS Links zu Metal bezogenen Websites Radiosender Links zu Liveclubs Links zu Festivals Link zu uns

12869 Reviews in der Datenbank
UNEXPECT - In A Flesh Aquarium
Band UNEXPECT
Albumtitel In A Flesh Aquarium
Label/Vertrieb Ascendance Records
Website www.unexpect.com
Verffentlichung 16.11.2007
Laufzeit 60:38 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die spinnen, die Kanadier! Sorry, aber Menschen, die halbwegs alle Sinne beisammen haben, wrden ein derartiges verwirrtes und verwirrendes Stck Avant-Garde-Prog-Metal-Krachs wohl nicht zu Stande bringen knnen. Bereits der Titel der Platte sorgt fr Gedankenkapriolen: wie mag es denn in einem Fleischaquarium so sein? Naja, bestimmt nicht friedlich und gemtlich, denn Songs wie "Chromatic Chimera", "Silence 011010701" oder "The Shiver: Another Dissonant Chord" handeln bei Leibe nicht von kleinen flauschigen Hsschen und Butterblumen. UNEXPECT servieren eine unheimlich schwer verdauliche Kost aus einer kaum definierbaren Schnittmenge musikalischer Stile. Da gibt es Black Metal-Einflsse, die erwhnten Prog, Tech-Metal und Avant-Garde Spielereien, einige ruhige Momenten, Industrialkrach, weiblichen Gesang, Samples, Blsereinlagen, Klaviergenudel und sowieso aufkeimenden Wahnsinn an allen Ecken und Enden. Und so wirr und abgefahren dieser Cocktail im Fertigen auch klingt, bin ich mir sicher, dass er in der Szene einschlagen wird wie eine Bombe. UNEXPECT klingen unheimlich kaputt und gleichzeitig enorm niveauvoll, ausufernd und sich im letzten Moment wieder fangend, fesseln sie den Hrer mit ihrer detailberfrachteten Mucke regelrecht vor den Lautsprechern. Eine wirklich krasse Platte! Selbst DREAM THEATERs Mike Portnoy beschwerte sich nach dem Konsum dieses Monstrums ber Gehirnschmerzen... Mehr braucht man wohl nicht zu sagen.
   
<< vorheriges Review
FLOWING TEARS - InVanity - Live In Berlin
nchstes Review >>
THE OCEAN - Precambrian




 Weitere Artikel mit/ber UNEXPECT:


Zufällige Reviews