Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SCARSCAB - Soulblood
Band SCARSCAB
Albumtitel Soulblood
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.scarscab.com
Alternative URL www.myspace.com/scarscab
Verffentlichung 01.03.2007
Laufzeit 65:56 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Hrt man von Scarscab, so fllt hufig der Name einer uerst erfolgreichen Thrashband, die mit Machine beginnt und mit Head endet. Dieses Anhngsel mssen sich die Wiesbadener aber auch gefallen lassen, klingt Frontmann Sebel doch frappierend nach Rob Flynn himself. Hinzu kommen Arrangements und Riffs, die glatt aus der Bay Area stammen knnten. Jetzt muss man aber auch dazu sagen, dass es weitaus schlechtere Bands gibt, mit denen man verglichen werden kann und Scarscab es durchaus auch immer wieder schaffen das Niveau der "groen Brder" aus bersee zu halten. Streckenweise klingt das alles sehr professionell und man mag kaum glauben, dass die Hessen es noch nicht viel weiter gebracht haben. Ich denke da nur zu gern an den 2005er Wacken Metal Battle zurck, bei dem die Jungs das Andernacher JUZ fachgerecht zerlegt haben und wir mit unserer Band doch arg ins Schwitzen kamen, ob solcher Konkurrenz. Abrissbirnen wie "Age Of Emptiness" oder "Crush The Walls" schreien aber auch nach einer schweigetrnkten Liveumsetzung. Mit "All That Lies" haben Scarscab allerdings auch eine astreine Semi-Ballade im Gepck. Ihr seht, ein vielseitiges, abwechslungsreiches Metalalbum reinsten Kalibers, dem man (ruhig auch mehr als) eine Chance geben sollte und das mit ber einer Stunde Spielzeit auch noch mal was frs Geld bietet.
   
<< vorheriges Review
ANCIENT CREATION - Evolution Bound
nchstes Review >>
ANGEL OF EDEN - The End Of Never


 Weitere Artikel mit/ber SCARSCAB:

Zufällige Reviews