Navigation
                
24. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Hellfest  Compilation Volume III
Band V.A.
Albumtitel Hellfest Compilation Volume III
Label/Vertrieb Goldencore / Zyx
Homepage www.goldencore.de
Verffentlichung 12.10.2007
Laufzeit 77:40 & 75:36 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Die Mutter aller extremen Metalsampler schimpfte sich in frheren Zeiten "Death Is Just The Beginning" und beschrnkte sich in den glorreichen Zeiten (Achtung: Ironie, bin nicht so verklrt) auf Death Metal und dessen Nebenspielwiesen. Als die Verantwortlichen diese Reihe auch fr anderen Stilarten wie Gothic-oder Power Metal extrem ffneten verlor diese Kultreihe mit den schn-dsteren Friedhofgemlden ihren Reiz. Die dritte Reihe der "Hellfest Compilation" knnte der inoffizielle Nachfolger der "Death" Reihe werden! Ausgestattet mit einen schicken Artwork in silber-schwarz und einem fliegenden Totenschdel hat Hellfest Compilation Volume III" natrlich eine Schlagseite in Richtung Metalcore, musikalisch gesehen hat der Sampler im Doppel Digipack aber keine Scheuklappen, so dass sich stilistisch recht unterschiedliche kleinere Referenzbands und Topstars wie Amon Amarth, Legion Of The Damned, Six Feet Under, Caliban, Gorefest oder Shadows Fall die Klinke in die Hand geben. Kurz gesagt: Wer einen Sampler will und es heftig mag, ist hier genau richtig! Lediglich Bands wie Narziss, Totenmond und Grantig passen mit deutschen Text und der Musik nicht zu dem Rest. Genauso wie Paradise Lost, die einfach zu soft sind. Nummer 2 war besser, aber dieser Sampler ist nicht verkehrt!
   
<< vorheriges Review
SPICE AND THE RJ BAND - The Will
nchstes Review >>
V.A. - Gothic Spirits 6


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews