Navigation
                
24. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PRONG - Power Of The Damager
Band PRONG
Albumtitel Power Of The Damager
Label/Vertrieb 13th Planet Records
Homepage www.prongmusic.com
Verffentlichung 05.10.2007
Laufzeit 48:33 Minuten
Autor Markus Sausen
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Immer wenn man kurz davor ist Prong aus seinem musikalischen Gedchtnis zu streichen, kommt die Band um Tommy Victor mit einer neuen Scheibe an. So ist es auch mit "Power Of The Damager". Nachdem es seit der letzten Live-Platte 2002 ein wenig still geworden ist, (das nachfolgende Album "Scorpio Rising" ging gnzlich an mir vorbei) wird nun zum nchsten groen Schlag ausgeholt!
"Locking For Them" klingt als wrden sich Prong wieder auf ihre Wurzeln besinnen. Der Sound klingt wieder mehr nach Hardcore was mich doch sehr erfreut. Auch die Industrial Elemente haben whrend der ersten 4 Songs nachgelassen und sind nun mehr kaum zu finden. Erst mit "Power Of The Damager" driftet die Platte wieder langsam aber sicher in die Gefilde des 90er Jahre Sounds der Band. So gibt es bei den letzten 7 Songs das bliche Soundgebru der Marke Prong, ohne das dabei das Ohr unntig belastet wird weil die Mucke doch recht hrbar ist. Die Band setzt auf eine gehrige Portion Groove, doch wer die Prong kennt, ist dies ja gewohnt.
Leider kann man aber nicht an die groen Hits wie "Snap Your Fingers, Snap Your Neck" anknpfen, aber das wre auch des Guten zu viel verlangt...
Fazit: Den ganz groen Schlag haben Prong mit "Power Of the Damager" nicht getan, aber eine schlechte Platte ist dies hier auch nicht!
   
<< vorheriges Review
ROAD TO RUIN - Road To Ruin
nchstes Review >>
STAUBKIND - Zu Weit


 Weitere Artikel mit/ber PRONG:

Zufällige Reviews