Navigation
                
23. August 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LANA LANE - Covers Collection
Band LANA LANE
Albumtitel Covers Collection
Label/Vertrieb Transmission Records
Homepage www.lanalane.com
Verffentlichung 28.07.2003
Laufzeit 60:49 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Die Progressiv Hard Rock Sngerin Lana Lane hat schon einige Alben in Zusammenarbeit mit ihrem Lebensgefhrten, Produzenten und Keyboarder Erik Norlander aufgenommen. Zu meiner Schande habe ich noch nie von der Lady gehrt, sondern nur gelesen. Jetzt liegt das Album "Covers Collection" auf meinem Schreibtisch und ich bin begeistert! Wer jetzt denkt, dass ist die Millionste Coverplatte, der irrt! Lana Lane hat auf dem Album (fettes Booklet, einige Bilder und Linernotes) mit dem kitschigen Cover den gecoverten Songs ihren eigenen Stempel aufgedrckt, was auch mit der Hilfe einiger phantastischer Musiker gelungen ist, die sich die Klinke in die Hand gaben: Arjen Lucassen, Gregg Bissonette oder Nick D'Virgilio mssten Progressiv Metal / Rock Fans das Wasser im Mund zusammen lassen laufen! Eigentlich sind alle Song genial bis auf das "totgecoverte" "Kashmir" von Led Zeppelin, wo aber die Umsetzung aller erste Sahne ist. Ich mchte einige Songs herausheben, die ich fr besonders gelungen halte. Teilweise kannte ich die Originale nicht und wurde so auch mal wieder etwas unterrichtet, worin auch der Sinn einer solchen Platte liegen kann. Besonders genial sind die Umsetzungen von Kansas ("The Wall"), Queen ("Don't Try So Hard"), Rainbow ("Stargazer"), das mir vllig unbekannte "Soaring" (Aviary) und "Still Lovin' You" von den Ex Metallern Scorpions, die heute lieber beim ZDF Hausfrauen befriedigen. Spielerisch auf hohem Niveau, originell umgesetzt, nicht pathetisch am Original klebend und tolle Improvisationen, das alles bietet "Covers Collection". Eine Scheibe, die man immer wieder gerne hrt! Kaufen und lieben!
   
<< vorheriges Review
LAKE OF TEARS - The Neonai
nchstes Review >>
LANFEAR - The Art Effect


 Weitere Artikel mit/ber LANA LANE:

Zufällige Reviews