Navigation
                
23. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JORN - Live In America
Band JORN
Albumtitel Live In America
Label/Vertrieb Frontiers Records
Homepage www.jornlande.com
Verffentlichung 21.09.2007
Laufzeit 37:46 & 52:56 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Dass Jorn Lande mittlerweile einer der bedeutensten Frontmnner des harten Rocks ist, sollten fast alle Anhnger unseres Musikstils erkannt haben. Egal ob er die beiden ersten MASTERPLAN Alben veredelte oder mit dem Duo ALLEN/LANDE fr zwei absolute Highlights des Hardrocks gesorgt hat, Projekte und Bands, die Jorn Lande an Bord hatten, lagen niemals falsch. Seine Solokarriere treibt der emsige Norweger auch kontinuierlich voran und legt, nach sechs regulren Verffentlichungen, als neuestes Zeugnis seines Schaffens die Scheibe "Live In America" vor. Da wir Livealben nicht mit Punkten bewerten, sage ich euch mal direkt ins Ohr, dass dieses Werk bei mir auf Anhieb den Sprung in die Top 10 essentieller Hardrock Livealben schafft. Ihr werdet 90 Minuten in die Welt von JORN entfhrt und vollstndig an die Wand gedrckt. Eigene Songs, wie "Duke Of Love", "Out To Every Nation" oder "We Brought The Angels Down" gehen live tierisch ab und der Meister ist gnadenlos gut drauf und singt so meisterhaft, wie es die groen Helden Coverdale und Hughes einmal taten und wie es Dio heute noch tut. Emotionaler Hhepunkt des Doppelalbums ist sicherlich das WHITESNAKE Medley, bestehend aus den Killerversionen von "Come On, Sweet Talker, Crying In The Rain, Here I Go Again, Give Me All You Love". Seine Wikingerband ist bestens drauf und die Gitarristen Tore Moren und Jrn Vigo Lofstad beweisen ihr Knnen ber das gesamte Album. Die Honoration an DEEP PURPLE fehlt in Form von "Perfect Strangers" ebenso wenig, wie zwei Bonusschmankerl, die "Lonely Is The Word/Letters From Earth" und "Sacrifical Feelings" heien. Der Gig wurde auf dem Progpower VII in Atlanta mitgeschnitten und wer nicht da war (wohl alle von uns armen Kerlen), der sollte dieses Album auf keinen Fall verpassen. Ich verneige mich zutiefst vor einer groen Stimme des Hardrocks.
   
<< vorheriges Review
THE POODLES - Sweet Trade
nchstes Review >>
VANISH - Seperated From Today


 Weitere Artikel mit/ber JORN:

Zufällige Reviews