Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CORONATUS - Lux Noctis
Band CORONATUS
Albumtitel Lux Noctis
Label/Vertrieb Massacre Records
Homepage coronatus.net/multimedia/
Verffentlichung 21.09.2007
Laufzeit 39:34 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
N! Jetzt packen Massacre Records auch bei Newcomern wie der Gothic Metal Band Coronatus ihr Gelaber auf die CD! Ich glaube nicht, dass dies gut fr unbekannte Bands ist, wenn man pro Song den Spruch "You are listening to a Promotional CD of Massacre Records" hrt! Das schadet doch nur der Band selber.
Coronatus haben nicht die Weisheit mit Lffeln gefressen, knnen aber mit "Lux Noctis" Genrefreunde bedingt bedienen. Mit Mitgliedern der Gothic Combo Illuminate schuf man eine Band, die mit zwei Sngerinnen daher kommt. Das ist immer noch besser als dieses ausgelutschte Wechselspiel ("Der Grunzer und die quietschende Elfe") von anderen Bands! Sicher sind die Damen Carmen Schfer und Ada Flechtner im Prinzip nicht schlecht, doch macht einen glatt auf nervende Operndiva, was etwas stresst mit der Zeit. Meine Freundin wrde das Ganze "Random Gothic-Metal" nennen. Die Band ist bemht abwechslungsreich zu sein und hat Texte in Englisch, Deutsch und sogar Latein raus, kann aber auch deshalb manchmal nur als kitschig bezeichnet werden. ("Ich atme Zeit" klingt wie die Gothic Version von einem "Cats" Musicalsong). Dabei stimmen die Songs teilweise schon, die Produktion ist ordentlich und der Gesamteindruck ist gar nicht so schlecht, mehr aber auch nicht. Die typischen Keyboardsounds und Geigenversatzstcke nerven einfach! Im Jahre 2007 sollten Bands mal versuchen was anderes zu machen, wenn selbst Platzhirsche wie Nightwish das Operngerdel weglassen. Fr viele Bands kommt der Plattenvertrag auch locker ein bis zwei Jahre zu frh. Das ist auch der Grund, weshalb so viele halbgare Produktionen wie diese meinem Tisch landen! Eigentlich knnte die Band froh sein aus dem Netz geladen zu werden, dann wrden sie bestimmt bekannter als so...
Ach ja und die Spielzeit ist ganz schn geizig!
   
<< vorheriges Review
GAJIRO - Material Subversivo
nchstes Review >>
FREE KEY BIT CHESS - Kiss My Ass


 Weitere Artikel mit/ber CORONATUS:

Zufällige Reviews