Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HARLEQUIN - Walking The Jester
Band HARLEQUIN
Albumtitel Walking The Jester
Label/Vertrieb music by mail distribution
Homepage www.harlequintheband.com
Alternative URL musicbymail.eu
Verffentlichung 24.08.2007
Laufzeit 51:40 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Welch groe berraschung segelte mir da vor ein paar Tagen ins Haus. HARLEQUIN, AOR-Heroen der 70er und 80er aus Kanada, sind mit einem neuen Werk am Start. Die Bezeichnung Hardrock, die der Vertrieb da ausweist, ist natrlich stark bertrieben und muss auch nicht sein. HARLEQUIN stehen auch im neuen Jahrtausend fr engagierte und launige Rockmusik, die mal etwas an JOURNEY, dann an die EAGLES oder auch an die Country-Rock Legende RESTLESS HEART erinnert. Den ganz groen endgltigen Durchbruch hat man seinerzeit nicht geschafft, war es doch fr Bands aus Kanada aber immer schon schwer den amerikanischen Markt zu erobern. Im Heimatland selbst waren sie immer eine gute Nummer und die Qualitt der Band zeigt sich auch auf dem neuen Album. "Shine On" und vor allem "Rise" sind zwei klasse Rocksongs zum Start, die gleich Stimmung verbreiten. "Hell Or High Water" drfte aus dem knftigen Liveprogramm nicht mehr wegzudenken sein. Insgesamt sind wirklich sehr gute und coole Nummern auf dem Album verteilt, sodass man hier von einer wirklich runden Sache reden darf und die AOR Fans mal wieder richtig auf ihre Kosten kommen. Ob "Take It Or Leave It" oder das schmissig anzgliche "Lolita", HARLEQUIN berzeugen auf der ganzen Linie und ich kann euch dieses Werk fr die schwlen Herbsttage nur ganz dringend empfehlen. So muss man auch nicht auf drei Balladen zurckgreifen, um das Album ber die Zeit zu bringen, sondern die Mannen um Snger George Belanger rocken sich absolut souvern und voller Spielfreude durch ein hochklassiges Album. Bei mir luft sich das Teil seit Tagen wund und ich hoffe, die Macher des ROCK OF AGES lesen diese Zeilen hier und holen mal eine Band nach Ba-W, fr die sich die 65 Euronen lohnen. Sollen da doch wirklich BAP und BJH gespielt haben, unglaublich. Ach ja, das Album wird auch gegen Ende nicht schlechter und hat mit "Little White Lies" noch eine ganz entspannte Nummer am Start, die alle Anhnger guter Rockmusik sehr glcklich machen wird. Direkt ber den Vertrieb knnt ihr das Teil fr schlappe 9,99 Euro erwerben.
   
<< vorheriges Review
CIRCUS MAXIMUS - Isolate
nchstes Review >>
DROWNING POOL - Full Circle


Zufällige Reviews