Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PASSIONWORKS - BLUE Play
Band PASSIONWORKS
Albumtitel BLUE Play
Label/Vertrieb Goldencore / Zyx
Homepage www.passionworksmusic.com
Verffentlichung 20.07.2007
Laufzeit 41:06 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Passionworks ist ein Quartett aus Finnland und die vier Finnen spielen Gothic Rock auf ihrem zweiten Album. Die zur Hlfte weibliche Band prsentiert auf "BLUE Play" finnisch-kurze 41 Minuten lang melancholische Songs mit Hand und Fu. Dabei hat Frontfrau Harriet Hgglund eine gute Stimme und nichts mit den ganzen Opern- Gothictusen zu tun. Die Musik ist eher rockig als schnulzig und gerne in Midtempo. "BLUE Play" ist ein Album voller Emotionen und guter Songs, leider aber auch nur ganz nett und wenn mehr Hits der Marke "Flying" auf dem Silberling wren, wrde diese Scheibe bei mir in Dauerrotation sein! Der Anfang des Songs wurde von einem Kim Wilde(!) Stck aus den 80ern geklaut, insgesamt ist der Song eine 1-A Gothic Pop-Rocker. Hier stimmt einfach alles: Refrain, Melodie und Instrumentierung. Das restliche Material ist nur nett und luft perfekt im Hintergrund bei lauen Abenden. Ein Fehlkauf stellt diese CD fr Genrefreunde sicherlich nicht dar, doch insgesamt bieten Passionworks nur gehobenen Durchschnitt! Im Jahre 2007 ist auch in diese Sparte eigentlich auch schon alles gesagt worden, da muss man sich als Band mehr einfallen lassen. Auerdem ist die Konkurrenz zu gut und zu mchtig, besonders in Finnland.
   
<< vorheriges Review
MERCURY FANG - Ignition
nchstes Review >>
APOCALYPTICA FEAT. COREY TAYLOR - I'm Not Jesus


Zufällige Reviews