Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VIOLENCE UNLEASHED - Spawned To Kill
Band VIOLENCE UNLEASHED
Albumtitel Spawned To Kill
Label/Vertrieb Twilight
Homepage www.violence-unleashed.de
Alternative URL www.myspace.com/violenceunleashedofficial
Verffentlichung 16.06.2007
Laufzeit 39:44 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Spawned To Kill" enthlt also "hochgradig alles-zertzende Death Metal Tracks". Manchmal mchte ich die Verfasser der Beipackzettel fr so einen Schwurbel eine watschen, so richtig! Aber was soll's, hier steht die Musik im Vordergrund, die im Falle von VIOLENCE UNLEASHED fr sich selbst sprechen kann und nicht auf derartiges Nullmarketing-Geblubber angewiesen ist. "Spawned To Kill" ist technisch przises US-Death Metal Geschrote, wie es Freunde von CANNIBAL CORPSE auf Anhieb gefallen drfte. Die hnlichkeiten bei der Gitarrenarbeit und z.T. auch bei den Vocals sind frappierend. Technisch knnen sie, soweit ich das als Laie beurteilen kann, den Kannibalen nicht ganz das Wasser reichen, aber die wuchtig aus den Boxen quellenden Songs lassen einen DM-Feinschmecker trotzdem nicht kalt. Das dynamische und beeindruckend wuchtige Drumming von Yanic Bercier treibt die Songs unerbittlich nach vorne und ist gleichzeitig auch die grte Strke von "Spawned To Kill", welches trotz der gutklassiger DM-Songs nach einer Weile doch etwas monoton rberkommt. Die Gitarrenlufe sind etwas zu gleichfrmig und die Riffs teilweise nicht prgnant genug, um eine Langzeitwirkung zu entfalten. Dennoch ist das Album solides Death Metal Entertainment, das sein Geld wert ist, aber keine Offenbarung darstellt. Reinhren schadet also nicht!
   
<< vorheriges Review
MRKRIKET - Hellwards
nchstes Review >>
KICKHUNTER - Little Monsters


Zufällige Reviews