Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANUBIS GATE - Andromeda Unchained
Band ANUBIS GATE
Albumtitel Andromeda Unchained
Label/Vertrieb Locomotive Records
Homepage www.anubisgate.com
Verffentlichung 17.08.2007
Laufzeit 70:21 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
ANUBIS GATE geistern bereits seit 2001 in der Metalszene umher. 2003 erschien "Purification", das Debt der Dnen, ein Jahr spter folgte "A Perfect Forever". Beide Alben enthielten kraftvollen, epischen und modernen Power Metal mit guter Instrumentalisierung und genretypischem Gesang. Stets war die Produktion einfach makellos und das Artwork wunderbar detailliert und stimmungsvoll. Doch ein Problem lie sich immer wieder festmachen: Die Platten tnten recht mittelmig aus den Boxen. Packende Hooklines oder besondere Hhepunkte lieen vergeblich auf sich warten. Und leider, leider, wird sich mir der neuen Langrille "Andromeda Unchained" aus dieser Konstanz wohl auch nicht ausbrechen lassen. Die beschrieben Attribute treffen auf das Material nmlich wieder bestens zu. Es ist zwar keine Platte, die sich auf den ersten Blick vor anderen modernen Power Metal-Verffentlichungen zu verstecken braucht, doch die Halbwertszeit der Songs ist extrem klein und so kann es sein, dass "Andromeda Unchained" wohl wieder viel zu schnell in Vergessenheit versinkt.
Und erneut, lassen sich keinerlei gyptische bzw. orientalische Anleihen in der Musik finden. Irgendwie habe ich diese bei jeder bisherigen Verffentlichung von "Anubis Gate" vergeblich gesucht.
   
<< vorheriges Review
EILERA - Fusion
nchstes Review >>
POVERTY'S NO CRIME - Save My Soul


 Weitere Artikel mit/ber ANUBIS GATE:

Zufällige Reviews