Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANGELHEART - Sing me a song
Band ANGELHEART
Albumtitel Sing me a song
Label/Vertrieb Firebird
Homepage www.angelheart.ch
Verffentlichung 10.08.2007
Laufzeit 47:29 Minuten
Autor Roland Wohde
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Schon erstaunlich, was fr Scheiben manchmal in unserer Redaktion eintrudeln. Gutes Beispiel hierfr ist die neue Scheibe der Schweizer Formation Angelheart. Erstaunlich deshalb, weil der Inhalt des Silberlings nur bedingt etwas mit Rock zu tun hat, und mit Metal schon rein gar nichts.
Der Refrain des Poprockers "Hard Way" in dem es heit "We don`t like it the hard way" ist bezeichnend fr das ganze Album. Denn der anfngliche Rockeinflu, der im Softrocker "I Keep Falling" und dem leicht freakigen, an eine softe Version von Rockbitch erinnernden "I`m Holding On" noch vorhanden ist, verschwindet mit fortlaufender Spielzeit immer mehr. Der Rest wird bestimmt von radiotauglichem, sanftem Poprock ("Angel`s Falling", "Love Is Returning"), Balladeskem ("Behind The Line") und Popschmachtern ("After All"). Davon abgesehen, dass diese musikalische Ausrichtung 98% unserer Leserschaft von einem Kaufgedanken abschrecken drfte, muss man den Herren und der Dame aber attestieren, dass sie ber gute Stimmen verfgen und ein Hndchen fr eingngiges Songwriting haben, ohne dabei immer nach Schema F vorzugehen. Gute Beispiele hierfr sind das zwischen lockeren Solos und angerockten Passagen wechselnde Instrumental "Play Me A Song", das entspannte, von einer Westerngitarre dominierte und mit nettem Groove versehene "My Little Basketcase" oder das mit seinen lasziven Strophen etwas an Alanah Myles erinnernde "Vipers`s Kiss", zu dem ihr auf der Bandseite auch ein Video findet.
Wer es also auch mal sanft und massenkompatibel mag, kann das Trio durchaus mal antesten.
   
<< vorheriges Review
AMERICAN DOG - Hard
nchstes Review >>
DEPRESSED MODE - Ghosts Of Devotion


Zufällige Reviews