Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KILLCHAIN - One More Victim
Band KILLCHAIN
Albumtitel One More Victim
Label/Vertrieb Maintain Records
Homepage killchain.szm.sk
Alternative URL myspace.com/killchainmetal
Verffentlichung 22.06.2007
Laufzeit 24:31 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Als ich den Bandnamen las, musste ich automatisch an den fast gleichnamigen Bolt Thrower Track denken. Ein Blick auf die Spielzeit von knapp 25 Minuten weckte Erinnerungen an Slayers "Reign In Blood". Laut Promobeilage treten KILLCHAIN die Nachfolge von Behemoth, Vader und anderen osteuropischen Gren an, soso. Nach diesen Vorschusslorbeeren hab ich "One More Victim" in den Player geschoben und Groartiges erwartet. Auf dem gut produzierten Erstling der Slowaken gibt es blitzsauberen Death Metal, den man wohl am besten als eine Kreuzung zwischen Bolt Thrower, Vader und irgendeiner x-beliebigen Florida Death Metal Combo beschreiben kann. Die Mischung als solches funktioniert garnicht einmal schlecht. Alle Songs haben richtig Power und gehen durch die tolle Schlagzeugarbeit und die derben Vocals von Gabi gut nach vorne los. Einziges Manko sind die etwas gleichfrmig geratenen Songs, die bisweilen schwer voneinander zu unterscheiden sind. Des weiteren lsst "One More Victim" die ntige Eigenstndigkeit vermissen, was die Angelegenheit zwar nicht langweilig, aber beraschungsarm gestaltet.
Fr einen Erstling garnicht mal schlecht, aber fr ein richtig starkes Album muss dringend eine eigene Note her. Ansonsten geht man im Wust der Verffentlichungen unter. Und genau dieses Schicksal wird KILLCHAIN zur Zeit unweigerlich blhen. Dafr gibt es gerade in diesem Jahr zu viele hochkartige Releases.
   
<< vorheriges Review
SPELLBOUND - Nemesis 2665
nchstes Review >>
FOREVER IT SHALL BE - Reluming The Embers


 Weitere Artikel mit/ber KILLCHAIN:

Zufällige Reviews