Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

XICON - Theogony
Band XICON
Albumtitel Theogony
Label/Vertrieb Manitou Music / Twilight
Homepage www.xicon.info
Verffentlichung 03.08.2007
Laufzeit 51:13 Minuten
Autor Andreas Gricke
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Schweizer Kapelle besteht aus 5 ehemaligen Mitgliedern der Band Nightshade, die aber bitte nicht mit skandinavischen oder amerikanischen Namensvettern verwechselt werden sollen! Man tummelt sich also seit 1998 durch die Gegend mit dutzenden von Gigs und scheinbar auch Auftritten im Schweizer Fernsehen. Die Platte wurde von ehemaligen Krokus Mnnern produziert und fr den Master lie sich der Knopfknstler von OOMPH!, Gotthard und den Guano Apes verdingen.
Musikalisch bewegt man sich Richtung Rammstein und Clawfinger, so die Infos der Band. Zu hren gibt es tatschlich Industrial-Metal mit vielen Elektrobausteinen und Keyboardflchen. Satte Gitarren und eine ordentliche Produktion sind gegeben, nur an der Innovation hapert es betrchtlich. Die Songs kommen ohne grere berraschung daher, zwar schn straff komponiert und vorwrts gerichtet, aber so richtig knallen mchte die Platte auch nach 10 Durchlufen nicht und hngen geblieben ist leider auch nicht allzu viel. Manch ein Chorus mit La-La Melodiefhrung und dem kratzigen, halb gebrllten Gesang mchte einem sogar so auf die Nerven fallen, dass sich beim Rezensenten Erleichterung einstellt, wenn er vorber ist.
   
<< vorheriges Review
FEAR OF FOURS - Never Heaven
nchstes Review >>
LUPARA - Lupara


Zufällige Reviews