Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PIKKU ORAVA - Taivas Lyö Tulta
Band PIKKU ORAVA
Albumtitel Taivas Lyö Tulta
Label/Vertrieb EMI
Homepage www.pikku-orava.de
Veröffentlichung 04.05.2007
Laufzeit 13:52 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 1 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Schade dass die finnisch singenden True Metaller Teräsbetoni (Stahlbeton!) mit ihrem zweiten Album in Deutschland kein Label haben und ihr erstes hierzulande auch kaum und sehr teuer zu erwerben ist. Stattdessen bekommen die Menschen ein animiertes, singendes Eichhörnchen namens PIKKU ORAVA (erinnert an Alvin & The Chipmunks Cartoons) mit Flying V Gitarre präsentiert, welches mit piepsiger Stimme Teräsbetoni covert. Das liest sich wie diese nervige Handywerbung der Musiksender, wo furzende Viecher und singende Frösche Umsatz machen. In England war ein Klingelton namens "Crazy Frog" sogar dick in den Charts! Unglaublicher Müll. Das Eichhörnchen hatte in Finnland sogar Platin mit dem Mist hier und covert es dazu noch Ralf Siegels Oldie "Dischinghis Khan" in der finnischen Version. Wem das nicht langt, der bekommt noch ein "eigenes" Lied präsentiert. Diese Maxi CD ist pure Rohstoffverschwendung und wanderte bei mir direkt in den Müll. Eine Schande für jede gute Band ohne Plattenvertrag und ein Armutszeugnis für die Plattenindustrie, wo schon seit einiger Zeit die Musikfreaks von den Schlipsträgern abgelöst wurden. Auf Youtube und für einmal Lachen ist das Vieh ja ganz lustig, doch niemand kauft in Deutschland ein finnisch piependes, animiertes Vieh, was Lieder singt, die hier keiner kennt! Ich höre jetzt auf, sonst steigere ich mich zu sehr rein.1 Punkt für das Material von Teräsbetoni.
   
<< vorheriges Review
KAIPA - Angling Feelings
nächstes Review >>
DOOMSWORD - My Name Will Live On


Zufällige Reviews