Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JOHN MACALUSO & UNION RADIO - The Radio Waves Goodbye
Band JOHN MACALUSO & UNION RADIO
Albumtitel The Radio Waves Goodbye
Label/Vertrieb Lion Music
Homepage www.johnmacaluso.com
Verffentlichung 25.05.2007
Laufzeit 65:37 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Da brat mir einer 'nen Storch! Was fr ein Schlagzeuger! Dass Mr. MACALUSO ein absoluter Meister seines Faches ist, drfte ein jeder mittlerweile in Erfahrung gebracht haben, der Platten wie "Burn The Sun" von ARK, "Elements Of Persuasion" von JAMES LA BRIE oder das herausragende STARBREAKER Debt, um nur einige zu nennen, ebenso vergttert, wie ich es tue. Auf all diesen Scheiben war der Einfluss des stockschwingenden Irren stets prsent, allein schon aufgrund seines einzigartigen Stils zu trommeln. Mit "The Radio Waves Goodbye" zeigt sich JOHN MACALUSO zum ersten Male auch von seiner Seite als Komponist und Produzent und macht deutlich, dass ihm das Schreiben von Musik ebenso gut liegt wie das Spielen selbst. Das Album enthlt 13 Stcke, fr deren Umsetzung einige illustre Persnlichkeiten ins Studio gebeten wurden. Darunter RIOT und MASTERPLAN Snger Mike DiMeo oder James LaBrie, Gitarristen wie Chris Caffrey, Marco Sfogli, Alex Masi, am Bass unter anderem Randy Coven und so weiter und so fort. Alles Namen, die fr Qualitt brgen. Was die Mucke an sich angeht, so bewegt man sich schon in metallischen und rockigen Gefilden, wobei die Schlagzeugarbeit stets im Fokus des Schaffens steht. Gitarren und Soli werden eher als Mittel zum Zweck benutzt um den atmosphreschaffenden Keyboards, Samples und Klaviersounds mehr Raum zu bieten. Zugegeben, man muss sich am Anfang erst etwas an das im Vordergrund stehende Schlagzeug gewhnen, doch macht es zunehmends mehr Spa dem akzentuierten Drumming, am besten ber Kopfhrer, zu lauschen. Zusammen mit den leicht an BJRK erinnernden sphrischen, teilweise dsteren Arrangements ergibt dies eine durchaus packende Mischung.
Fazit: "The Radio Waves Goodbye" ist ein imposantes Portrait eines sehr talentierten Knstlers, dessen Intention nicht auf Massentauglichkeit liegt, sondern auf dem Schaffen sehr eigener, eigenstndiger und unheimlich detailverliebter Musik. Definitiv eine Investition wert fr all die Musikkonsumenten, die sich beim Zugang zur Musik nicht ausschlielich an Altbekanntem orientieren.
   
<< vorheriges Review
SONIC REIGN - Raw Dark Pure
nchstes Review >>
REBIRTH OF NEFAST - Only Death


Zufällige Reviews