Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SLOWMOTION APOCALYPSE - Obsidian
Band SLOWMOTION APOCALYPSE
Albumtitel Obsidian
Label/Vertrieb Scarlet Records
Homepage www.slowmotionapocalypse.com
Verffentlichung 11.05.2007
Laufzeit 40:52 Minuten
Autor Andreas W. K.
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Moderner Thrash Metal skandinavischer Prgung ist die Marschroute von SLOWMOTION APOCALYPSE auf ihrer neusten Verffentlichung "Slowmotion Apocalypse". Kompromisslos, abwechlungsreich und teils berraschend melodis kommen die neuen Songs daher und bleiben meist schon beim ersten Hren hngen. Auf "The Blessing" bekommt man sogar prominente Untersttzung von Goldkehlchen Tompa Lindberg, der dem Song auch gleich seinen unverwechselbaren Stempel aufdrckt. In ihren starken Momenten klingen SLOWMOTION APOCALYPSE wie The Haunted zu ihren besten Zeiten, was auch durch den Vokalakrobaten bedingt ist, der wie ein Klon von Peter Dolving klingt. Und starke Momente gibt es reichlich. Totalausflle produzieren die Italiener nmlich keine - sie langweilen nicht mal bei den eher ruhigeren Midtempo-Nummern. Immer wieder ziehen die Jungs ein Monsterriff nach dem anderen aus dem rmel und garnieren das Ganze mit schnen Leads und einer tollen Gitarrenarbeit. Der druckvolle Sound ist das Sahnehubchen auf "Obsidian" und bringt die Strken des erstklassigen Bangerstoffs voll zur Geltung.
Die laufende Tour mit Nightrage und Mnemic wird ihr briges tun, um die Italiener einen Schritt weiter in Richtung Erfolg zu bringen. Mit "Obsidian" sind sie jedenfalls auf dem richtigen Weg.
   
<< vorheriges Review
GODS WILL BE DONE - Demo
nchstes Review >>
GRAVEWORM - Collateral Defect


Zufällige Reviews