Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SLIDHR - Demo 2006
Band SLIDHR
Albumtitel Demo 2006
Label/Vertrieb Debemur Morti Productions
Homepage www.slidhr.cjb.net
Verffentlichung 04.08.2006
Laufzeit 15:06 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dunkel wirds, nachdem man das erste offizielle Todeszeichen des Iren Gast und seines Ein-Mann-Projekts SLIDHR in die Anlage gehievt hat.
Auf seinem schlicht "Demo 2006" genannten Erstling, der auf ppige 300(!) Kopien im MC(!!)-Format limitiert ist, klirrt einem ruppig produzierter, minimalistischer Black Metal entgegen, der die True-Anhngerschaft in unheilige Ekstase versetzen wird. "The Serpent's Hold", "Horn Of Ruin" und "Scorn Of The Old Ghost" heien die zeitlosen Schwarzbrocken, die mit leicht verhallten, kratzigen Vocals voller Verzeiflung und Trostlosigkeit ber einen herein brechen. Tempomig wird meist schnell geschlitzt, wobei es aber auch Einbrche in rabenschwarze, rhythmische Abgrnde gibt, die erst das Salz in dieser diabolischen Suppe ausmachen. In "Horn Of Ruin" gibt es zudem ganz kurz in einem schleppenden Break dezente Synthies und entfernt tnende, sakrale Chorle zu vernehmen. Passt verdammt gut zur obskuren Mucke des Ir(r)en, mehr davon!
Unterm kohlrabenschwarzen Strich also 100% reine Black Metal-Kost, die sich einen Dreck um Innovationen schert, sondern pure Dunkelheit aus den Speakern blst und beweist, dass es nach wie vor auch (oder gerade?) im allertiefsten Underground echte Perlen zu entdecken und ans tote Mondlicht zu zerren gilt.
Wenn eins der 300 Exemplare (5 €) den Weg in eure Sammlung finden soll, schaut mal bei shop.mystic-arts.info vorbei. Dort gibt es auch eine Hrprobe zu "Horn Of Ruin".
   
<< vorheriges Review
DEVIN TOWNSEND - Devin Townsend Presents: Ziltoid The Omn [...]
nchstes Review >>
WARCHILD - Frozen Dreams


Zufällige Reviews