Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SABATON - Metalizer
Band SABATON
Albumtitel Metalizer
Label/Vertrieb Black Lodge
Homepage www.sabaton.net
Verffentlichung 27.04.2007
Laufzeit 46:48 & 46:53 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was muss man als Metalband machen um bekannt zu werden? Touren, touren und nochmals touren! Das haben die Schweden von Sabaton nach zwei ordentlichen Alben auch mit unterschiedlichen Bands wie Edguy, Grave Digger und als Headliner durchgezogen und schieben jetzt das dritte Album "Metalizer" nach, was eigentlich das erste nie verffentlichte Album der Band ist. Nach meinen Reviews zu den ersten beiden Alben gab es hin und wieder Zuschriften, die sich beschwerten, da ich diese Platte als Album 1 und 2 der Discografie betitelt habe. Nun ist mir auch klar warum, aber auch der Homepage war das halt so angeben, wenn ich mich nicht irre! "Metalizer" unterscheidet sich nicht stark von den beiden anderen Alben "Primo Victoria" und "Attero Dominatus" musikalisch. Hchstens von den Texten und dem englischen Titel! Hier wird nicht der zweite Weltkrieg besungen, aber ansonsten serviert uns der tief singende Frontmann und Songwriter Joakim Brodn gewohnte Midtempokost, die etwas weniger eingngig, dafr aber genauso mit Keyboards verziert wurde und textlich recht leicht verdaulich ist. Die Priest Covernummer "Jawbreaker" ist nett, aber recht berflssig im Jahre 2007! Als Bonus enthlt das von Tommy Tgtgren veredelte Album die zwei Demos der Band, welche unter dem Titel ""Fist For Fight" schon mal 2001 verffentlicht wurden und lngst ausverkauft sind. Die meisten der Songs befinden sich auch auf "Metalizer", whrend das abschlieende "Birds Of War" sowie zwei weitere Songs unverffentlicht sind! Alles kommt im schicken Doppeldigi mit Matthias Nore Artwork, was sehr an Motrheads Schdel erinnert daher. Fans knnen gerne, mssen aber nicht zuschlagen.
P.S. Bald sind die Schweden natrlich wieder auf Festivaltour und im Herbst wieder auf Tournee!
   
<< vorheriges Review
OBSCURITY - Schlachten & Legenden
nchstes Review >>
OPHYDIAN - The Perfect Symbiosis


 Weitere Artikel mit/ber SABATON:

Zufällige Reviews