Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LAKE OF TEARS - Moons And Mushrooms
Band LAKE OF TEARS
Albumtitel Moons And Mushrooms
Label/Vertrieb Dockyard 1
Homepage www.lakeoftears.net
Verffentlichung 23.04.2007
Laufzeit 42:15 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Zwei Jahre nach dem guten Comebackalbum "Black Brick Road" sind Lake Of Tears mit neuer Plattenfirma und neuem Album zurck. Der langjhrige Aushilfsgitarrist Magnus Sahlgren ist nun fest in der Band und das Cover von "Moons And Mushrooms" ist wieder farbenfroher als der Vorgnger und erinnert vom Stil auch nicht an die die ersten beiden Scheiben, oder gar die knallbunten Folgealben. Es ist etwas ganz neues. Musikalisch bieten uns Lake Of Tears wieder mehr gitarrenlastige Kost und weniger Keyboards. Dabei geht man auch flotter zu Gange als beim Vorgnger. Daniel Brennares charismatische, tiefe und warme Stimme knnte man aus hunderten Alben heraus hren und diese erzeugt immer wieder eine Gnsehaut. Ich finde es sehr erfrischend, dass Lake Of Tears fr ihre Verhltnisse mehr rocken! Sicher gibt es auch mal einen ruhigen Song oder etwas im Midtempo, doch "Moons And Mushrooms" ist ein starkes Album, was wie geschaffen ist fr die Bhne. Hoffentlich geht die Band mal wieder auf eine Deutschlandtour! "Moons And Mushrooms" ist das beste Album seit "A Crimson Cosmos" und berragt den ohnehin schon starken Vorgnger, was viele altgediente Bands nicht mehr schaffen wrden. Lake Of Tears sind und bleiben eine Macht.
   
<< vorheriges Review
DEADLOCK - Wolves
nchstes Review >>
ENSIFERUM - Victory Songs


 Weitere Artikel mit/ber LAKE OF TEARS:

Zufällige Reviews