Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OMNIUM GATHERUM - Stuck Here On Snakes Way
Band OMNIUM GATHERUM
Albumtitel Stuck Here On Snakes Way
Label/Vertrieb Candlelight Records
Homepage www.omniumgatherum.org
Verffentlichung 02.04.2007
Laufzeit 44:28 Minuten
Autor Pierre Lorenz
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
OMNIUM GATHERUM sind wieder da mit digitalem Eisfachsound. Nach dem kurzen Gastspiel auf Nuclear Blast sind die verrckten Death Metaller nun auf Candlelight Records untergekommen und hauen 12 nagelneue Songs raus. Die von Ex-Kollege Mwis gezogenen Vergleiche mit DREAM THEATER kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen beim Genuss von "Stuck Here On Snakes Way". Selbst bezeichnen OMNIUM GATHERUM ihre Mucke als "Melodic life-and-death metal", der mit auergewhnlichen Synthiesounds und einem Snger zwischen AMON AMARTH und Thrash Metal auf jeden Fall innovativ ist. Ein bisschen schade allerdings finde ich, dass eben dieser Snger sich nicht ganz in's Riff Geschehen einpassen will und so des fteren ganz schn abseits der Band klingt. Nach der Hlfte der Spielzeit bessert sich das enorm. Nun zeigen die Finnen in einigen Low- und Midtempo Songs ihre wahren Strken, mehr und mehr steigert sich die Scheibe zum Ende hin. Angesichts des durchgngig hohen Instrumentalniveaus fllt es mir schwer bezglich der ersten Tracks ernsthaft von Schwachpunkten zu sprechen. Meine Favoriten liegen mit dem berraschend balladesken "Just Signs", "Truth" und dem finalen "Spiritual" jedoch klar in der zweiten Albumhlfte. Wer es magisch, mystisch, ein wenig melodisch und dazu eisig brutal mag, der findet auf dieser Disc alles was er sucht. Der Ohrwurm- und Mitgrlfanatiker holt sich eher eine frostige Nase ab.
   
<< vorheriges Review
BROTHER FIRETRIBE - False Metal
nchstes Review >>
LAYMENT - Declaration


 Weitere Artikel mit/ber OMNIUM GATHERUM:

Zufällige Reviews