Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PRO-PAIN - Age of Tyranny - The Tenth Crusade
Band PRO-PAIN
Albumtitel Age of Tyranny - The Tenth Crusade
Label/Vertrieb RAW HEAD / Continental
Homepage www.pro-pain.com
Verffentlichung 30.03.2007
Laufzeit 39:28 Minuten
Autor Rafael Hofmann
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
PRO PAIN, wenn nicht diese Band, welche knnte man dann als trotzenden Fels in der Hardcore-Brandung bezeichnen? Gary Meskil, Tom Klimchuck, Eric Klinger und JC Dwyer produzieren ein Album nach dem anderen und stellen sich auch in dem vorliegenden Falle von "Age Of Tyranny" ganz gut dabei an. Auch nach lockeren 15 Jahren, die seit der Band-grndung nun vergangen sind, hauen die vier Jungens noch metallischer auf die Kacke als je zuvor. Man hat stellenweise gar nicht das Gefhl es mit einer Hardcore-CD zu tun zu haben. Dies triff allerdings nicht auf den Opener "The New Reality" zu. Hier geht's sofort und unvermittelt nach vorn, dass es das NYHC-Herz hher schlagen lsst. Der Sound ist dabei recht "fett" gehalten und erinnert - zumindest mich - an vorausgegangene Produktionen von DEVILDRIVER und SOULFLY! Das letzte Album "Prophets Of Doom" war textlich betrachtet mehr oder minder ein politischer Abgesang auf Bush's Regierung. In "Age of Tyranny - The Tenth Crusade" sind die Texte erfreulicherweise weniger politisch und mehr gesellschaftskritisch ausgerichtet. Dieser Umstand verleiht - in meinen Augen - der Band einen individuelleren Charakter und stellt daher auch ein deutliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen Bands dieses Genres dar. Gemigte Midtempo-Tne schlagen die US-Boyz in "Beyond The Pale" an. Hinweis: Die etwas herausstechenden Zeilen in diesem Song hat keine Frau sondern Matt Bizilia von ICARUS WITCH eingesungen. Klingt komisch, ist aber so!
Grundstzlich bleibt hngen: Ihr HC-Kiddies da drauen, lauft in den Laden, kauft diese CD und geniest den Sommer. Bleibt zu hoffen, PRO PAIN auf einer Tour oder auf einem der groen Sommerfestivals hren zu drfen...ich kann mir jetzt schon lebhaft die Staubsule vor der Center-Stage vorstellen.
   
<< vorheriges Review
VIRGIN BLACK - Requiem - Mezzo Forte
nchstes Review >>
APOCRYPHAL VOICE - Stilltrapped


 Weitere Artikel mit/ber PRO-PAIN:

Zufällige Reviews