Navigation
            
26. September 2016 - Uhr
 
Die Kolumne

MOONLIGHT AGONY - Silent Waters
Band MOONLIGHT AGONY
Albumtitel Silent Waters
Label/Vertrieb Dockyard 1
Homepage www.moonlightagony.com
Verffentlichung 23.03.2007
Laufzeit 44:50 Minuten
Autor Stefan Baumberger
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
MOONLIGHT AGONY verffentlichen nach Ihrem Debut "Echoes Of A Nightmare" im Jahre 2004 nun ihren zweiten Silberling mit dem Titel "Silent Waters". Mit ruhigen Gewssern hat diese Band aber rein gar nicht zu tun, denn sie preschen mit ihrer Mischung aus Progressivitt, symphonischen Elementen und klassischem Heavy Metal wie ein Orkan ber das Meer und bringen dabei jede Welle zum brechen. Sogar die getragenen und etwas langsameren Stcke kommen mit einer derartigen Wucht daher, dass selbst die Doom Kollegen aus ihren Lchern heraus kriechen mssten, um sich von dieser Band inspirieren zu lassen. Das Hauptaugenmerk liegt aber wohl doch eher bei der Verbindung zuvor genannter Eigenschaften der harten Musik, wie sie von MOONLIGHT AGONY perfekt umgesetzt wird, ohne dabei irgendeinen Bereich der musikalischen Mglichkeiten unausgenutzt zu lassen. Mal getragen, mal schnell, jedoch stets melodisch liefern MOONLIGHT AGONY ein wahres Meisterwerk im Bereich des melodischen Heavy Metal ab, ohne dass die Musik abgedroschen klingt oder langweilig wird. Sicherlich wurde das ein oder andere Element bereits von einer anderen Band benutzt und kommt dem Hrer bekannt vor, dennoch wei sich diese Band mit Innovation und Genialitt von Genregenossen abzuheben.
   
<< vorheriges Review
PRIVATEER - The Traitors
nchstes Review >>
GUTBUCKET - Gutbucket


 Weitere Artikel mit/ber MOONLIGHT AGONY:

Zufällige Reviews