Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SEAR - Lamentations Of Destruction
Band SEAR
Albumtitel Lamentations Of Destruction
Label/Vertrieb Dynamic Arts/Alive
Homepage www.officialsear.com
Verffentlichung 09.03.2007
Laufzeit 37:56 Minuten
Autor Snke Hansen
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Sear's Zweitling knpft direkt da an, wo sie mit ihrem bitterbsen Debt aufhrten, und das ist auch gut so. Wieder mal gibt es die volle Packung teuflischen Todesbleis. Dieses Mal mischt sich zwar auch eine winzige Prise Black Metal mit dabei, welche ein wenig den Bay Area- Einschlag des Erstlings verdrngt, aber im Prinzip ist man sich und seiner Linie treu geblieben. Zum Frchten schrge Tne, erhabene melancholische Melodiebgen, teils geradezu epische Songstrukturen und ber allem diese beraus fiese Brutalitt. Da wird geschnetzelt, was das Fleischermesser herhlt, gesgt, bis der Motorsge der Sprit ausgeht und dem dunklen Lord gehuldigt, dass es einem eisig ums Herz wird.
Auch die Produktion wei mal wieder vollends zu berzeugen. Hier klingt nichts berproduziert, alles roh und pur, wie die Mucke selbst. Man knnte fast meinen, "Lamentations Of Destruction" wurde noch schn analog aufgenommen. Ein Genuss!
Der krasse Gesang wechselt zwischen tiefen Gegrunze und fiesem Gekeife, und trotz allem Geballer und Gestampfe, der Dramatik, der Offerte an alles Diabolische, verzichten Sear nicht auf die ntigen Parts zum Bangen und Mitgrunzen. In "Fire & Death" (einer meiner Favoriten, allerdings gibt es derer viele) gibt's sogar mal (fast) cleanen Gesang zu hren. Auch hier gilt wie beim Erstlingswerk, dass Sear nichts Neues erfinden, aber abermals einen frischen Wind in die dunklen Abgrnde bringen. Zudem haben sie einen extrem hohen Wiedererkennungswert, was mich leicht prognostizieren lsst, dass wir von den Jungs noch einiges zu hren bekommen werden.
Wer einen akustischen Eindruck von Sear erhalten mchte, kann sich auf
ihrer Homepage ein paar Songs von "Begin The Celebrations Of Sin" und "Lamentations Of Destruction" anhren.
   
<< vorheriges Review
STONE THE CROW - Fitting The Pieces
nchstes Review >>
RAW - Raw


 Weitere Artikel mit/ber SEAR:

Zufällige Reviews