Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SAXON - The Inner Sanctum
Band SAXON
Albumtitel The Inner Sanctum
Label/Vertrieb SPV Records
Homepage www.saxon747.com
Verffentlichung 02.03.2007
Laufzeit 44:59 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Als ich 1982 meine erste Schallplatte von meinem Taschengeld kaufte, wusste ich noch nicht, dass ich diese Platte auch 25 Jahre spter noch hren wrde. Bei der Scheibe handelte es sich um SAXON'S "Wheels Of Steel" und somit bin ich heute noch ziemlich scharf auf jede neue CD der Englnder. Nachdem man als langjhriger Fan der Band schon so alles an Hhen und Tiefen miterlebt und unzhligen Konzerten beigewohnt hat, muss man sagen, dass sich die Briten die letzten Jahre verdammt gut geschlagen haben. Wenn ihr mich fragt, sind die Verffentlichungen seit "Unleash The Beast" allesamt besser als die letzten PRIEST oder MAIDEN Werke. "The Inner Sanctum" macht da, um es vorweg zu nehmen, wahrlich keine Ausnahme. Einmal mehr haben SAXON ein paar klassische Nummern auf die Beine gestellt, die anstndig rocken und schn abwechslungsreich sind. Zudem ist Nigel Glockler nun auch wieder fest an den Drums, was ein dickes Plus darstellt.
Im Groen und Ganzen kommt "The Inner Sanctum" ziemlich heavy daher (vor allem "Need For Speed", "Let Me Feel Your Power" und "Ashes To Ashes") und ist eine logische Weiterentwicklung der letzten Scheiben. Besonders gelungen ist das getragene und nachdenkliche "Red Star Falling" und der Old-School-Rocker "I've Got To Rock (To Stay Alive)". Nach dem kurzen und eigentlich berflssigen Instrumental "Empire Rising" kommt der obligatorische Historien-Song "Attila The Hun", der mit seinen gut 8 Minuten zwar lang, aber nicht vollends berzeugend daherkommt. Irgendwie fehlt dem Track ein guter Chorus und die richtige Struktur. Biff, der diesen Song als seinen Liebling sieht, mge mir verzeihen. Leider gibt es auch einen Totalausfall zu beklagen, denn das langweilige "If I Was You" htte man sich sparen knnen.
Lange Rede, kurzer Unsinn: "The Inner Sanctum" ist ein gutes Album, das jeder SAXON Fan ohne Bedenken kaufen kann. Und da die Erstauflage auch mit Bonus-DVD zu bekommen ist, heit es zuschlagen!
   
<< vorheriges Review
NEAL MORSE - Sola Scriptura
nchstes Review >>
WALTARI - Release Date


 Weitere Artikel mit/ber SAXON:

Zufällige Reviews