Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SYLVAN - Presets
Band SYLVAN
Albumtitel Presets
Label/Vertrieb ProgRock Records
Homepage www.sylvan.de
Verffentlichung 19.02.2007
Laufzeit 62:30 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Hamburger SYLVAN lassen es auf ihrem sechsten Output uerst gemchlich angehen. Eine lockerleichte Atmosphre, beschwingte Arrangements und eine feine Melancholie prgen das Gesamtbild, wobei jegliche Prog - Elemente auf "Presets" verschwunden zu sein scheinen. Ja, fast poptauglich schimmern die Klnge aus den Boxen. Doch keine Sorge, sptestens der zwlfmintige Titeltrack beweist die Individualitt und Unabhngigkeit der Gruppe gegenber irgendwelcher Trends. Diese Platte sollte Freunde von MARILLION oder BLACKFIELD durchaus von ihren Qualitten zu berzeugen wissen. Sie ist schlssig komponiert, technisch und songwriterisch auf sehr hohem Niveau und die Melodien setzten sich auch gern mal im Ohr fest. Man hre nur mal "One Step Beyond", "On The Verge Of Tears" oder "Signed Away" um nur einige zu nennen; erstklassige Musik fr verregnete Wintertage. Vor Allem knnen SYLVAN diesen Standard die gesamte Platte ber halten, was mich paradoxer Weise auch zum einzigen Manko des Albums bringt: So klingt der Gesang im Verlauf der Nummern irgendwie ermdend, denn was zu Beginn derart gut ins Ohr geht, entwickelt sich nur wenig. Sprich, die Gesangsmelodien variieren einfach zu wenig um die Aufmerksamkeit, den Songs entsprechend, hoch zu halten. Hier htte man an den Phrasierungen vielleicht etwas mehr arbeiten knnen, da der stete Wechsel von Bauch- zu Kopfstimme irgendwann zu nerven anfngt.
Doch wie gesagt, ein im Grunde sehr solides und schnes Album, mit dem man einige sehr entspannende Momente verleben kann.
   
<< vorheriges Review
CYPHER - Darkday Carnaval
nchstes Review >>
MALTE VIEF - Heavy Classic


 Weitere Artikel mit/ber SYLVAN:

Zufällige Reviews