Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THROAT-CUT - End Of The Line
Band THROAT-CUT
Albumtitel End Of The Line
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.throat-cut.com
Verffentlichung 02.10.2006
Laufzeit 12:36 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
THROAT-CUT, deren Ursprnge bis ins Jahr 1998 zurck reichen, stammen aus good ole Germany und moshen auf ihrem 4-Tracker "End Of The Line" alles in Grund und Boden.
Zwar knnte der Sound fr den hier abgelieferten Spagat aus Old School Death Metal und modernerem Gewalze etwas mehr schieben, ansonsten gibt es aber wenig zu meckern. Gut, die Vocals knnten noch einen Tick derber und tiefer sein, aber das ist Geschmackssache. Die Gitarren zusammen mit der drckenden Bass-/Schlagwerk-Basis machen jedenfalls oft im Midtempo mchtig viel Kleinholz und verspren anscheinend weder Lust auf Uptempo noch auf Solofrickelei. Dafr schleppt man sich lieber deathfteren in rollende SloMo-Passagen, die live fr massig wunde Nackenwirbel sorgen drften. Auch wenn THROAT-CUT mit Metalcore dankenswerterweise kaum was am Hut haben, sorgen die bspw. in "No Compromise" verbratenen Gruppen-Shouts fr Auflockerung und noch mehr Bhnen-Kompatibilitt.
Auch wenns auf "End Of The Line" schn eingngig zugeht ist hier keineswegs stumpf Trumpf, weswegen man sich das blutig aufgemachte Teil fr den kurzen Aggressions-Schub zwischendurch fr schlappe 3 € (plus 2 € P/V) zulegen sollte.
   
<< vorheriges Review
THE BOYSCOUT - Father
nchstes Review >>
MASTERPLAN - Lost And Gone


Zufällige Reviews