Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DELIRIUM TREMENS - Drink, Kill, Fuck, Die - The Rock'n'Roll EP
Band DELIRIUM TREMENS
Albumtitel Drink, Kill, Fuck, Die - The Rock'n'Roll EP
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.delirium-tremens.de
Verffentlichung 24.12.2006
Laufzeit 23:07 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Delirium Tremens (von lat. delirium "Irresein", tremere "zittern"; Synonyme: Entzugsdelirium, Alkoholdelirium) sind rudige old school Thrasher mit saublden Pseudonymen wie Buddy Butt Beer Bud, blem Poser Outfit auf der Bhne (Schminke, Blut und Lederkppi sind im Booklet zu bewundern) und haben als vierte Verffentlichung eine EP mit dem Bandwurmtitel "Drink, Kill, Fuck, Die - The Rock'n'Roll EP" herausgebracht. Mit einfachem aber witzigem Artwork und viel Rock'n'Roll in den Fingern spielen die Thrasher fnf Songs ein, die auch in den seligen 80ern htten entstanden sein knnen! Der Snger ist nicht wirklich toll oder sagen wir singt nicht "alles treffend". Das gehrt aber zum guten Ton bei dieser Mucke und klingt wie eine Mischung aus Schmier und den komischen Schreien bei alten Desaster Platten. Der Kerl passt zu den natrlich sehr trockenen, aber nicht schlecht produzierten Songs, wie der Arsch auf den Eimer! Die einfachen aber effektiven Songs mit einem Venom und (alten) Sodom Einschlag machen Laune und sind wirklich dazu geschaffen live umgesetzt zu werden. Beim Song "Rock'n'Roll Invasion" kommt es mir auch so vor, als wrden viele 80er Helden in genau diesem Stck verwurstet, so dass ich auch die Frosties heraus hre ebenso die oben genannte Szenehelden. Dabei ist auch die Rahmenhandlung (Intro und Outro gaukeln eine Radiosendung vor) passend und so knnen sich Old school Thrasher voller Freunde auf die Homepage begeben und diese CD ordern!
   
<< vorheriges Review
TERSBETONI - Vaadime Metallia (Import)
nchstes Review >>
ROTTEN SOUND - Consume To Contaminate (LP)


Zufällige Reviews