Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

GRAVE DIGGER - The Grave Digger / Rheingold
Band GRAVE DIGGER
Albumtitel The Grave Digger / Rheingold
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records/Warner
Homepage www.gravedigger.de
Verffentlichung 15.11.2006
Laufzeit 59:00 & 45:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Kurz vor Weihnachten ist die Zeit der Livealben , Rarittensammlungen, Wiederverffentlichungen und Best Of Compilations! Grave Digger haben bald ein neues Album drauen, da denkt das Ex Plattenlabel es wre schlau die Alben "The Grave Digger / Rheingold" als Paket wieder auf den Markt zu werfen. "The Grave Digger" ist die erste Platte mir Ex Rage Klampfer Manni Schmidt. Der runde Gitarrist brachte einen anderen Sound zu den Grabschauflern, deren Stcke auf einmal recht rockig und gar nicht mehr so pathosvoll waren. Dafr gab man sich textlich sehr dster und hatte Texteinflsse von Edgar Allen Poe verarbeitet. Sicher nicht die schlechteste Platte der Band, aber kein Highlight.
Definitiv ein Highlight voller Hymnen ist "Rheingold", ein Konzeptalbum ber die Nibelungensage. Da wird der Heldentenor bei "Valhalla" geschmettert und es herrscht definitiv wieder ein brachiales Feeling wie zu den Zeiten von "The Reaper" und "Tunes Of War", jedoch mit NOCH mehr Pathos. Da dieser CD Doppelpack fr den Preis einer CD unter das Volk gebracht werden soll, knnen Fans der Grab Schaufler und Power Metaller bedenkenlos zugreifen, sollten sie beide Alben nicht besitzen! Fans, welche die Alben haben, mssen sich auch nicht ber irgendwelche Bonusstcke rgern.
   
<< vorheriges Review
P.O.D. - Greatest Hits (The Atlantic Years)
nchstes Review >>
MACHINAE SUPREMACY - Redeemer


 Weitere Artikel mit/ber GRAVE DIGGER:

Zufällige Reviews