Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KILLSWITCH ENGAGE - As Daylight Dies
Band KILLSWITCH ENGAGE
Albumtitel As Daylight Dies
Label/Vertrieb Roadrunner Records
Homepage www.killswitchengage.com
Verffentlichung 17.11.2006
Laufzeit 45:32 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Auf ihrem vierten Album "As Daylight Dies" machen die amerikanischen Metalcore Superstars Killswitch Engage genau das, was ich nach ihrem letzten Album erwartet habe und das ist verdammt noch mal gut so! Eine Mischung aus Melodie und Hrte fantastisch in Szene gesetzt von Gitarrist Adam Dukiewicz, welcher sich in Zukunft sicherlich einen groen Namen als Produzent machen wird. Wer nicht wei, wer das ist, Adam ist derjenige bei KSE welcher live immer den Poser raushngen lsst, als gbe es kein Morgen mehr! Musikalisch haben es die Amis geschafft in ihre Songs neben der obligatorischen Hrte und dem oft derben Gesang von Fronthne Howard Jones nunmehr eine Extraportion Emotionen im Vergleich zum Vorgnger zu packen, OHNE jedoch sich dem Mainstream anzubiedern. Jones wandelt traumwandlerisch zwischen den Welten mit seiner facettenreichen Stimme und erzeugt Emotionen wie Wut, Trauer und Frustration in angemessener Weise. Hier braucht man keine "Emoheulsusen" mit Kajaalstift und Seitenscheitel! Jones steckt sie mit seiner klaren, ausdrucksstarken Stimme eh locker in die Tasche oder verspeist sie je nach Laune zum Frhstck. Mit ihm zusammen arbeiten die Gitarren, welche seine Stimme mit den immer zur Stimmung passenden Riffs begleiten und so ein Ganzes schaffen was in sich stimmig ist. So werden Songs wie "Unbroken" zu kleinen Miniepen. Jeder Song ist nicht nur aggressiv oder melancholisch. KSE sind abwechslungsreicher denn je zuvor und packen diese in unglaublich starke Songs, ohne im Grunde ihren Sound zu verndern, man erkennt sie sofort nach wenigen Minuten. KSE haben sich einfach verbessert und nehmen den Hrer in 45 Minuten auf einen Ritt mit, der eine emotionale Berg- und Talfahrt ist. Also: Anschnallen und mitfahren, sie hlt keiner mehr auf!
   
<< vorheriges Review
SCARS OF TOMORROW - The Failure Of Drowning
nchstes Review >>
FOREST SILENCE - Philosophy Of Winter


 Weitere Artikel mit/ber KILLSWITCH ENGAGE:

Zufällige Reviews