Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SPEAKING TO STONES - Speaking To Stones
Band SPEAKING TO STONES
Albumtitel Speaking To Stones
Label/Vertrieb Lion Music
Homepage www.speakingtostones.com
Verffentlichung 27.10.2006
Laufzeit 51:23 Minuten
Autor Pierre Lorenz
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
SPEAKING TO STONES knnen mit akademischen Abschlssen aufwarten und haben sich berraschenderweise nicht dem Punkrock sondern dem progressiven Metal/Rock verschrieben. Fr die 3 US Amerikaner (plus Keyboarder) bedeutet das nun jedoch nicht ausschlielich, mit krummen Takten um sich zu schmeien sondern auch Songs mit der gewissen Prise Pop zu komponieren. Parallelen zu RUSH drngen sich nicht nur von daher auf, im Presse Info fllt dieser Name schon im ersten Satz. Doch man will sich nicht auf den Einfluss der Kult-Kanadier reduzieren lassen, schlielich verbaue man auch SOUNDGARDEN und MARILLION Elemente. Dem kann ich nur zustimmen, es halten mitunter sogar sehr moderne Alternative Rock Winde Einzug in die Musik der Steine ("Nothing") und das ist gut so. Weniger gut ist, dass man auf einen menschlichen Drummer verzichtet hat. Kein Computerplugin der Welt kann einen Schlagzeuger realistisch nachempfinden, warum gibt es immer noch so viele Bands die sich mit sterilen Drumsamples abgeben? Wre dieses Manko nicht, htte ich herzlich wenig zu meckern an dieser Scheibe. Der Snger ist klasse, die Arrangements bis auf kleine Schwchen und einige Lngen durchaus gelungen. Neben einem Drummer aus Fleisch und Blut vermisse ich so richtig schmerzlich eigentlich nur noch so etwas wie einen roten Faden, einen dramatischen Aufbau. Fr den Einstand also nicht bel. Aber es wre deutlich mehr drin gewesen...
   
<< vorheriges Review
BISS - X-tension
nchstes Review >>
KILLJOY - Enemigo


 Weitere Artikel mit/ber SPEAKING TO STONES:

Zufällige Reviews