Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DIVINEFIRE - Into A New Dimension
Band DIVINEFIRE
Albumtitel Into A New Dimension
Label/Vertrieb Rivel Records
Homepage www.divinefire.net
Verffentlichung 17.11.2006
Laufzeit 42:35 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Schnellarbeiter Christian Rivel ist mit Album Nummer 3 von DIVINEFIRE am Start und das sogar richtig gut. Schwchelte der Zweitling "Hero" doch etwas, lsst hier das Intro "Visison Of The Dawn" schon groes erahnen. Der Opener "Passion & Fire" kommt dann auch schn flott aus den Boxen geknallt und macht tierisch Freude. So geht das Stck fr Stck weiter, melodischer Metal der hchsten Kategorie, wobei zumeist das Gaspedal im oberen Bereich steht, bevor es mit "Alive" so richtig durchgetreten wird. Geiler Song, fr mich einer der Besten in der Schaffenszeit des Christenrockers. Die Band hat eindeutig an Hrte zugelegt und Rivels Gesang wird teilweise sogar Freunden der extremeren Richtungen gefallen. So muss moderner Power Metal sein, traditionell, aber auch abwechslungsreich.
Wenn ich mich zwischenzeitlich entweder fr NARNIA oder DIVINEFIRE entscheiden msste, wrde ich auf alle Flle die schnellere Variante vorziehen, zumal Andreas Olson (Bass) und Jani Stefanovic (alles andere!) einen verdammt guten Job machen und das Goldkehlchen optimal untersttzen. "All For One" ist beispielsweise ein Song, der sowohl prog ist, verdammt hart, aber auch wiederum eingngig. Also Mister Rivel, weiter so und volle Konzentration auf DIVINEFIRE!!!
   
<< vorheriges Review
DESTINATION'S CALLING - Invisible Walls
nchstes Review >>
THUNDER - Robert Johnson's Tombstone


 Weitere Artikel mit/ber DIVINEFIRE:

Zufällige Reviews