Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STEVE HACKETT - Wild Orchids
Band STEVE HACKETT
Albumtitel Wild Orchids
Label/Vertrieb Camino Records / InsideOut
Homepage www.stevehackett.com
Verffentlichung 08.09.2006
Laufzeit 57:18 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Ich werde das Gefhl nicht los, dass ein kleines Metal-Online-Mag nicht der richtige Platz ist um die Musik, wie sie von STEVE HACKETT dargeboten wird dem Niveau angemessen zu besprechen. Nun, einen Versuch zu wagen drfte trotzdem nicht schaden, bezieht sich meine Skepsis folglich auf die Tatsache, dass diese Musik eher an E-Musik (Ernste Musik = Klassik) als an unseren geliebten proletarischen Krach der U-Musik (Unterhaltungsmusik = in diesem Falle Rock und Metal) erinnert, obwohl Mr. HACKETT auf seinem aktuellen Longplayer "Wild Orchigs" verstrkt den Versuch eines Spagats zwischen E und U wagt. Beinhaltete das letzte Album "Metamorpheus" im Grunde rein klassische Instrumentalmusik, wird diese nun in Richtung Weltmusik geffnet und mit HACKETTs Gesang versehen. So erinnert "Set Your Compass" mit seinen irischen, zarten Klangteppichen an Loreena McKennit, "Waters Of The Wild" befrdert den Hrer mitten auf einen orientalischen Bazar, "Downstreet" klingt schon fast elektronisch und mit "Man In The Long Black Coat" hat man eine erstklassige Coverversion des Dylan Stcks an Bord, eine unter vielen Nummern der Platte, die die enorme stimmliche Wandlungsfhigkeit des ehemaligen GENESIS Gitarristen beweist. Im Grunde erzhlt jedes einzelne Stck eine ganz eigene Geschichte und lsst diese Platte somit zu einem interessanten Erlebnis werden, vorausgesetzt man lsst sich auf diese ungewhnliche musikalische Reise ein. Wie gesagt, mit Rock hat das ganze nur im Entferntesten zu tun, weshalb ich erneut von einer Note absehen mchte. Trotzdem interessantes Material. Was will man jedoch auch anderes von einem Menschen erwarten, der sich fr Meilensteine des Prog-Rocks wie "Selling England By A Pound" oder "The Lamb Lies Down On Broadway" von GENESIS verantwortlich zeigt.
   
<< vorheriges Review
GPS - Window To The Soul
nchstes Review >>
THE BLACK MARIA - A Shared History Of Tragedy


 Weitere Artikel mit/ber STEVE HACKETT:

Zufällige Reviews