Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OSTKREUTZ - Motor
Band OSTKREUTZ
Albumtitel Motor
Label/Vertrieb Warner Music Group
Homepage www.ostkreutz.com
Verffentlichung 01.09.2006
Laufzeit 29:38 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 0 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ostkreutz ist eine Band, die sich nach dem gleichnamigen Verkehrsknotenpunkt in Berlin benannt hat, der aber ohne "tz" geschrieben wird. Die Band ist ein Duo und will durch die Musik das Lebensgefhl osteuropischer Rockbands widerspiegeln. "Motor" heit das Album, man singt in Fantasiesprache, da man diesen Sprachen nicht mchtig ist. In den Refrains werden z.B. Schlagwrter wie "Gangbang" benutzt, die jeder versteht. Hier hat es aber was mit gemeinschaftlichen headbangen zu tun! Es drfte aber jedem klar sein, dass die Band mit solchen Titeln oder Songs wie "Tanzen, Wurst und Bier" (Ballermann lsst gren!), "Vibrator" oder "Deutsche Asphalt" (nein, kein Tippfehler!) provozieren will. Die CD dauert keine halbe Stunde, hat aber schon nach ein paar Songs einen Nervfaktor erreicht, der seinesgleichen sucht! Da paart sich Punk Rock inklusive Schreigesang mit Neuer Deutscher Welle und als ob das noch nicht eklig genug wre, gibt es stlich anmutende Wortfetzen, bei denen uns die Russen und Ukrainer bestimmt fr total bekloppt halten, wenn sie den Schwachsinn mal hren sollten.
Fr mich die mieseste CD des Jahres 2006 und nix Kult oder so! Wieso ein Majorlabel wie Warner so einen Dreck unter Vertrag nimmt, kann ich nicht verstehen. Ich tippe mal auf Alzheimer, Unwissenheit oder beides! Ein Schlag ins Gesicht fr smtliche Nachwuchsbands, egal ob Rock, Metal, oder von mir aus auch Blues! Aber Hauptsache (gezeichnete) Titten auf dem Cover.......
   
<< vorheriges Review
ALICE IN CHAINS - The Essential
nchstes Review >>
AXENSTAR - The Final Requiem


Zufällige Reviews